Balkantrasse und Zigeunerschnitzel

Weit vor der offiziellen Eröffnung im April nutzen schon Fußgänger und Radler die fertigen Abschnitte der ehemaligen Bahnlinie. Wenn alles fertig ist, dann reicht die Strecke von Lennep bis zum Rhein. ©
+
Weit vor der offiziellen Eröffnung im April nutzen schon Fußgänger und Radler die fertigen Abschnitte der ehemaligen Bahnlinie. Wenn alles fertig ist, dann reicht die Strecke von Lennep bis zum Rhein. <br /> <i>©

(neu). Soll die Balkantrasse weiter Balkantrasse heißen? Diese Frage warf Lenneps Bezirksbürgermeister Dr. Heinz-Dieter Rohrweck am Mittwoch in der Sitzung des Stadtteilparlamentes auf.

Der Name, der sich seit vielen Jahren für die ehemalige Bahnstrecke zwischen Lennep und Opladen eingebürgert hatte, könne womöglich als ethnisch diskriminierend verstanden werden: "Man kann ja heute kein Zigeunerschnitzel mehr ruhigen Gewissens bestellen. . ."

Ob sich die Verantwortlichen bis zur Eröffnung am 22. April noch etwas anderes einfallen lassen, blieb allerdings offen. Fraglich dürfte sein, ob eine neue Bezeichnung gegen den Volksmund ankommt. Bereits die Bahnlinie, die seit Ende des 19. Jahrhunderts verkehrte, wurde "Balkanexpress" genannt, berichtet der Verein der Freunde und Förderer der Balkantrasse.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Diese Busse fallen am Dienstag aus
Diese Busse fallen am Dienstag aus
Diese Busse fallen am Dienstag aus
Direkt am Rathaus: Eine kleine Oase mitten in Lüttringhausen
Direkt am Rathaus: Eine kleine Oase mitten in Lüttringhausen
Direkt am Rathaus: Eine kleine Oase mitten in Lüttringhausen
23-Jähriger fährt ohne Führerschein
23-Jähriger fährt ohne Führerschein
23-Jähriger fährt ohne Führerschein
Den Stadtwerken in Remscheid fehlen die Busfahrer
Den Stadtwerken in Remscheid fehlen die Busfahrer
Den Stadtwerken in Remscheid fehlen die Busfahrer

Kommentare