Ausbrüche in Heimen sind eine Ursache

Corona-Tote

-wey- Dass in Remscheid im Verhältnis zur Einwohnerzahl besonders viele Menschen in der bisherigen Corona-Pandemie ums Leben gekommen sind, liegt nach Einschätzung der Verwaltung nicht zuletzt an Ausbrüchen in Senioren-Einrichtungen. Das geht aus einer Antwort auf eine entsprechende Anfrage der Partei Die Linke hervor. Darin verweist die Verwaltung vor allem auf einen Covid-Ausbruch „in einer großen Pflege-Einrichtung mit über 30 Todesfällen“. Dies mache sich gerade in Remscheid als „kleinste kreisfreie Kommune“ besonders in der Statistik bemerkbar.

Darüber hinaus könnten aber auch „demografische, sozioökonomische und soziokulturelle Gründe“ eine Rolle spielen, heißt es in der Vorlage weiter. Allerdings lägen dazu bisher keine gesicherten Erkenntnisse vor. Dass die Zahl der weiteren Corona-Toten zuletzt deutlich abgenommen habe, sei zudem ein Erfolg der Impfkampagne, die Ende 2020 in den Seniorenheimen gestartet war, sagt die Verwaltung: „Weitere schwere Infektionsverläufe konnten durch eine Impf-Immunisierung in den Pflege-Einrichtungen vermieden werden.“

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Schrittweise bis 2033: Alte Führerscheine werden bald umgetauscht
Schrittweise bis 2033: Alte Führerscheine werden bald umgetauscht
Schrittweise bis 2033: Alte Führerscheine werden bald umgetauscht
Schneller Ermittlungserfolg nach Messerstecherei in Remscheid
Schneller Ermittlungserfolg nach Messerstecherei in Remscheid
Schneller Ermittlungserfolg nach Messerstecherei in Remscheid
Corona: Sieben-Tage-Inzidenz bleibt niedrig - Mobile Impfungen für alle ab 12 Jahren
Corona: Sieben-Tage-Inzidenz bleibt niedrig - Mobile Impfungen für alle ab 12 Jahren
Corona: Sieben-Tage-Inzidenz bleibt niedrig - Mobile Impfungen für alle ab 12 Jahren
Wermelskirchener Straße nach Unfall für mehrere Stunden gesperrt
Wermelskirchener Straße nach Unfall für mehrere Stunden gesperrt
Wermelskirchener Straße nach Unfall für mehrere Stunden gesperrt

Kommentare