Remscheider Schützenverein von 1816

Aus dem alten König wird der neue Kaiser

Schützenkaiser Ingo Sondermann mit seiner Frau Kaiserin Meike und Prinzessin Juliane Kirchner (li.).
+
Schützenkaiser Ingo Sondermann mit seiner Frau Kaiserin Meike und Prinzessin Juliane Kirchner (li.).

Es war der 74. Schuss in der 11 Runde, der am Montagnachmittag aus dem Schützenkönig Ingo Sondermann den Kaiser machte. Er hatte sich gegen 21 weitere Schützinnen und Schützen durchgesetzt.

Von Sabine Naber

Bis zum Schluss hatten zwei Schützinnen mit Ingo Sondermann um den finalen Schuss auf den auf einem Pfosten sitzenden Vogel gerungen, der zu Beginn in einem Kasten auf 11 Meter Höhe hochgezogen wurde. Zunächst wird traditionell erst auf die Krone, dann auf Zepter und Reichsapfel geschossen, bevor es dem Vogel an den Kragen geht. „Jeder Schütze darf selbst bestimmen, wann er aufhört. Wenn der Pfosten droht zu fallen, dann macht mancher Schluss mit dem Schießen“, weiß der zweite Vorsitzende Alexander Kreicke aus Erfahrung.

„Die Sonne meiner Herrschaft geht unter – das wollte ich eigentlich meinem Nachfolger sagen. Aber es kam anders“, scherzte Sondermann, der die Königswürde bereits 2019 erlangt hatte, damals aber nicht wissen konnte, dass er Corona bedingt drei Jahre lang König sein würde. Er schilderte noch einige Anekdoten aus seiner Zeit als König und bedankte sich bei seinem Verein: „Ohne eure Toleranz und Unterstützung hätte mein Traum niemals wahr werden können.“

Dass er jetzt noch ein weiteres Jahr der Kaiser sein wird, daran ist seine Frau Meike nicht unbeteiligt. Sie zielte für ihren stark sehbehinderten Mann, er drückte ab. Im Jahr 2019 hatte das Zielen sein Adjutant Volker Wojcik übernommen. Begleitet wird das Kaiserpaar in diesem Jahr von ihren Adjutanten Carolin Kirchner und Jacqueline Schneider.

Wie sehr im Remscheider Schützenverein die Tradition gepflegt wird, war am Abend bei der feierlichen Krönung im Saal des Schützenhauses zu spüren. Denn auch wenn der neue Kaiser der alte König ist – vor der Krönung wurden sämtliche Insignien durch einen Hauptmann entfernt, bevor Sondermann zum Schützenkaiser proklamiert werden durfte. „Das neue Kaiserpaar muss nicht vorgestellt werden“, sagte dann auch Vorsitzender Christoph Lange, der überzeugt ist: „Ich glaube, die beiden werden sich weiterhin einbringen.“

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Energie: Der Lagebericht löst Unbehagen aus
Energie: Der Lagebericht löst Unbehagen aus
Energie: Der Lagebericht löst Unbehagen aus
Familiencafé vereint die Generationen
Familiencafé vereint die Generationen
Familiencafé vereint die Generationen
Gassen oder Krause: SPD hat am Samstag gewählt
Gassen oder Krause: SPD hat am Samstag gewählt
Gassen oder Krause: SPD hat am Samstag gewählt
Einkaufen im Süden: Aldi-Areal wird zur einzigen Option
Einkaufen im Süden: Aldi-Areal wird zur einzigen Option
Einkaufen im Süden: Aldi-Areal wird zur einzigen Option

Kommentare