Ein Jahr Corona in Remscheid

August / September: Das Risikogebiet

Die Inzidenz liegt über 50: Remscheider sind nicht mehr gerngesehen

Remscheid. Mit dem nahenden Ende der Sommerferien steigt die Infiziertenzahl wieder. Am 1. August liegt die Zahl positiv getesteter Remscheider bei 268. Reiserückkehrer gelten als Infektionsträger. Prof. Dr. Winfried Randerath, Chefarzt der Solinger Lungenklinik Bethanien, warnt: „Wir stehen am Anfang einer zweiten Welle.“

Am 12. August startet die Schule bei großer Hitze mit Maske. An der Albert-Einstein-Gesamtschule erhält eine Lehrerin im Unterricht die Nachricht, dass sie infiziert ist. 22 Schüler müssen in Quarantäne. Kurz darauf sind weitere Schulen betroffen. Am 22. August müssen 200 Kinder und Jugendliche zu Hause bleiben. An der Hauptschule Hackenberg zeigen sich die Schwächen vieler Lehranstalten: Die Schulen sollen so oft wie möglich lüften. Doch in den Klassenräumen lässt sich nicht ein Fenster öffnen.

Wir stehen am Anfang einer zweiten Welle.

Prof. Dr. Winfried Randerath, Chefarzt Lungenklinik Bethanien

Am 13. September findet in Remscheid die erste Kommunalwahl unter Corona-Bedingungen statt. Gewinner sind Oberbürgermeister Burkhard Mast-Weisz, SPD und Grüne. Gefeiert wird nicht viel. Stattdessen lernen die Remscheider in der Pandemie wieder einen neuen Begriff kennen: die Sieben-Tage-Inzidenz.

Am 18. September überschreitet der Wert, der das Infektionsgeschehen misst, die 25, am 20. September die 35 und am 21. September die 50er-Marke. Remscheid ist jetzt Risikogebiet und gerät damit bundesweit in die Schlagzeilen. In manchen Landkreisen sind Fahrzeuge mit RS-Kennzeichen nun nicht mehr gern gesehen und in einigen Bundesländern dürfen Hotspot-Bewohner in Hotels und Pensionen nicht mehr übernachten. -ric-

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Verdacht auf illegales Rennen: Polizei kassiert Führerscheine von jungen Remscheidern
Verdacht auf illegales Rennen: Polizei kassiert Führerscheine von jungen Remscheidern
Verdacht auf illegales Rennen: Polizei kassiert Führerscheine von jungen Remscheidern
Impfbetrüger legen falsche Dokumente vor - Polizei ermittelt wegen Urkundenfälschung
Impfbetrüger legen falsche Dokumente vor - Polizei ermittelt wegen Urkundenfälschung
Impfbetrüger legen falsche Dokumente vor - Polizei ermittelt wegen Urkundenfälschung
Ansturm auf Termine in der Impfstelle im Zentrum Süd
Ansturm auf Termine in der Impfstelle im Zentrum Süd
Ansturm auf Termine in der Impfstelle im Zentrum Süd
Corona: Höchste Inzidenz in NRW im Oberbergischen - Termine für neue Impfstelle ab heute
Corona: Höchste Inzidenz in NRW im Oberbergischen - Termine für neue Impfstelle ab heute
Corona: Höchste Inzidenz in NRW im Oberbergischen - Termine für neue Impfstelle ab heute

Kommentare