Training

Auch Hunde haben jetzt Distanzunterricht

Katja Meis-Leven bietet Hundetraining, Physiotherapie und Tagesstätte in Lüttringhausen. Foto: Oliver Leven
+
Katja Meis-Leven bietet Hundetraining, Physiotherapie und Tagesstätte in Lüttringhausen.

Trainerin Katja Meis-Leven von „Tippe Tappe Pfötchen“ bietet Online-Kurse – Ihre Tagesstätte bleibt aber oft leer.

Von Melissa Wienzek

Lüttringhausen Keine Welpenspielgruppe, kein Einzeltraining mit dem Zweibeiner in der Flegelphase: Remscheider Hundeschulen sind derzeit geschlossen. „Wir werden gehandelt wie Musikschulen – als außerschulisches Bildungsangebot“, beschreibt Katja Meis-Leven die aktuelle Einordnung in der Corona-Pandemie. Sie betreibt am Blaffertsberg in Lüttringhausen „Tippe Tappe Pfötchen“, eine Hundeschule samt Tagesstätte und Tierphysiotherapie. „Bei der Betreuung und der Hundeschule habe ich knapp 40 Prozent weniger Umsatz im gesamten Jahr 2020 gemacht“, sagt sie. Allein der Einbruch im Bereich Hundetraining schlage mit 50 bis 60 Prozent zu Buche. „Im Lockdown light durften wir noch Gruppen- und Einzeltraining machen, im harten dann nicht mehr.“

In anderen Bundesländern dürften Hundeschulen öffnen. „Wir haben Pech, und das macht frustig. Diese Ungleichheit. Und dass wir auch nicht bei Fällen helfen dürfen, bei denen es dramatische Auswirkungen haben kann“, sagt die Hundetrainerin – und liefert direkt ein Beispiel: „Eine Mutter brachte ihr Neugeborenes nach Hause, und die Schäferhündin wurde plötzlich triebig. In dem Fall ist eventuell ein Kind in Gefahr – aber ich darf nicht helfen.“ Diese Dinge würden nun auf dem Rücken des Tierschutzes ausgetragen. Das mache sie wütend und traurig. Es sei bereits viel versucht worden, die Schließung der Hundeschulen in NRW zu kippen – ohne Erfolg.

Die Hundetagesstätte, Physiotherapie und Pension dürfe sie zwar normal anbieten. „Die Pension wird aber kaum genutzt, weil ja niemand verreist.“ Ab und zu sei jedoch ein „Quarantänehund“ dabei, ein Vierbeiner von Herrchen, die in Corona-Quarantäne sind. Dann übernimmt Katja Meis-Leven die Hege.

Um der Nachfrage von Hundehaltern gerecht zu werden, hat die Trainerin nun Online-Kurse ins Leben gerufen – Hund und Herrchen gehen nun also in den Distanzunterricht daheim. Gerade viele Halter von Welpen nutzten dieses Angebot. Am Donnerstag um 18 Uhr startet beispielsweise wieder der Online-Junghundekurs. Dort kämen typische Welpenthemen auf: „Er frisst alles, er will sich die Socke nicht abnehmen lassen, er hört für keinen Cent.“ Hier könne das dreiköpfige Team beraten – und die Herrchen seien froh, ihre Fragen loszuwerden. Gerade bei den Junghunden müsse man sehr konsequent sein, sagt Katja Meis-Leven. Doch dem Online-Kurs seien Grenzen gesetzt. „In einer Präsenzstunde macht man die Übung einmal zusammen, man muss die Körpersprache des Hundes und des Menschen dabei lesen. Das kann ich über eine Zoom-Konferenz natürlich nicht alles nachprüfen. Aber die Leute sind dankbar, dass sie wenigstens ein bisschen Anleitung bekommen.“ Samstags gebe es aktuell eine Spiel- und Sozialisierungsgruppe auf ihrem Gelände – nur für die Vierbeiner, Zweibeiner dürfen wegen Corona nicht dabei sein. Die Halter geben ihre Tiere ab und holen sie nach der Stunde wieder ab. „Wir gehen mit den Hunden dann verschiedene Reize durch, zum Beispiel mit einem Bällebad oder mit Rascheltüten.“

„Nun kann sich so mancher Fehler einschleichen, den wir später wieder ausbügeln müssen.“

Katja Meis-Leven

Ihre damalige Vermutung, dass der Lockdown einen Hundeboom auslöse (der RGA berichtete), sei genau so eingetroffen. Erhebungen hatten zuletzt gezeigt, dass deutschlandweit 20 Prozent mehr Hunde angeschafft wurden. Meis-Leven beklagt, dass diesen Haltern und Tieren derzeit jedoch die Anleitung fehlt. „Nun kann sich so mancher Fehler einschleichen, den wir später wieder lange ausbügeln müssen.“

Kontakt

Hundeschule, Hundephysiotherapie, Hundetagesstätte Tippe Tappe Pfötchen, Am Blaffertsberg 32, Tel. (01 52) 25 67 43 38, E-Mail: info@ttp-hundebetreuung.de.

www.ttp-hundebetreuung.de

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Michael Wellershaus: „Täter sind skrupellos und professionell“
Michael Wellershaus: „Täter sind skrupellos und professionell“
Michael Wellershaus: „Täter sind skrupellos und professionell“
Morsbach: Anwohner suchen Gespräch mit dem Wupperverband
Morsbach: Anwohner suchen Gespräch mit dem Wupperverband
Morsbach: Anwohner suchen Gespräch mit dem Wupperverband
Pensionslasten für die Stadt werden weiter steigen
Pensionslasten für die Stadt werden weiter steigen
Pensionslasten für die Stadt werden weiter steigen
Alpaka-Spaziergang ist die beste Bescherung
Alpaka-Spaziergang ist die beste Bescherung
Alpaka-Spaziergang ist die beste Bescherung

Kommentare