Arbeitsmarkt unbeeindruckt von Krisen

-wey- Der bergische Arbeitsmarkt trotzt weiterhin der Krise: Im März meldete die Agentur für Arbeit 4210 Arbeitslose in Remscheid, das sind 52 weniger als im Vormonat und 537 weniger als noch vor einem Jahr. Die Arbeitslosenquote liegt demnach nun bei 7,1 Prozent und damit 0,9 Prozentpunkte niedriger als im März 2021. Auch die Jugendarbeitslosigkeit und Langzeitarbeitslosigkeit sanken.

Im März waren 296 Remscheiderinnen und Remscheider unter 25 Jahren arbeitslos gemeldet, 97 weniger als vor einem Jahr. Die Zahl der Langzeitarbeitslosen gibt die Agentur in Remscheid aktuell mit 1773 an, der Wert sank in einem Jahr um 211. Auswirkungen des Krieges in der Ukraine seien auf dem hiesigen Arbeitsmarkt noch nicht zu verzeichnen, sagt Martin Klebe, Chef der Arbeitsagentur Solingen-Wuppertal. „Aktuell geht es vorrangig um die humanitären Grundbedürfnisse der Geflüchteten, so dass wir erst nach und nach mit entsprechenden Anfragen rechnen.“ Darauf sei man vorbereitet.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Freibad Eschbachtal öffnet am Donnerstag mit Einschränkungen
Freibad Eschbachtal öffnet am Donnerstag mit Einschränkungen
Freibad Eschbachtal öffnet am Donnerstag mit Einschränkungen
„Überflieger“: Sperrung wird am Mittwoch aufgehoben
„Überflieger“: Sperrung wird am Mittwoch aufgehoben
„Überflieger“: Sperrung wird am Mittwoch aufgehoben
Den Stadtwerken in Remscheid fehlen die Busfahrer
Den Stadtwerken in Remscheid fehlen die Busfahrer
Den Stadtwerken in Remscheid fehlen die Busfahrer
Diese Busse fallen am Dienstag aus
Diese Busse fallen am Dienstag aus
Diese Busse fallen am Dienstag aus

Kommentare