Gemeinde

Anne Simon freut sich auf die Auferstehungs-Kirchengemeinde

Anne Simon wurde am Sonntagnachmittag eingeführt. Zuletzt war sie Pfarrerin einer Gemeinde in Wuppertal. Foto: Roland Keusch
+
Anne Simon wurde am Sonntagnachmittag eingeführt. Zuletzt war sie Pfarrerin einer Gemeinde in Wuppertal.

Superintendentin Antje Menn führte die Nachfolgerin von Ulrich Wester ein.

Von Sabine Naber

Remscheid. Gestern Nachmittag ist Pfarrerin Anne Simon als Nachfolgerin von Pfarrer Ulrich Wester in die evangelische Auferstehungs-Kirchengemeinde eingeführt worden. Coronabedingt konnten nur geladene Gäste dem Gottesdienst in der Lutherkirche besuchen. Superintendentin Antje Menn führte Anne Simon ein und erinnerte in ihrer Begrüßung an die zahlreichen Stationen, die schon hinter der neuen Pfarrerin liegen. „Sie waren bereits Lektorin im damaligen Presseverband der EKiR, Polizeiseelsorgerin und kommen jetzt aus einer Wuppertaler Gemeinde zu uns“, sagte sie und bescheinigte ihr „einen gefüllten Rucksack an Erfahrungen und Kompetenzen“. Die Superintendentin nahm den Konfirmationsspruch Anne Simons, in dem es um den Weg, die Wahrheit und das Leben geht, als Grundlage für ihre Predigt. Und war sich sicher: „Dieser Spruch wurde Ihnen in die theologische Wiege gelegt.“

Nachdem Antje Menn gemeinsam mit den Pfarrern Axel Mersmann und Jens Eichner Anne Simon gesegnet hatte, wandte sich die neue Pfarrerin an die Gemeinde und schilderte, wie sie sich Nachfolge vorstellt. Sie sprach von einem Findungsprozess, lebenslangem Lernen: „Jesus erteilt uns Lektionen. Er gibt uns Anschauungsunterricht.“ Sie freue sich auf den gemeinsamen Weg mit ihrer Gemeinde.

Grußworte sprach Pfarrerin Dr. Claudia Andrews, als Kollegin und Freundin eine langjährige Weggefährtin. „Als pastorale Mitarbeiterin in unserer Studierendengemeinde Duisburg-Essen hast Du Eindruck und Spuren hinterlassen. Du bist eine treue, loyale und leidenschaftliche Theologin. Und hast schon so viele Anfänge gemacht, dass ich überzeugt bin, dass auch dieser hier ein guter wird.“

Gottesdienst ist im Internet abrufbar

Ulrich Wester zeigte sich erfreut, dass die Gemeinde so schnell eine Nachfolgerin gefunden hat. „Sie sind hier in einer engagierten Gemeinde mit vielen Ehrenamtlern. Und die warten gespannt auf einen neuen Anfang“, versicherte er. Gute Ratschläge wolle er nicht erteilen, denn die neuen Ideen würde sie ja mitbringen. „Aber wenn Sie Fragen haben, dann bin ich gerne für Sie da.“

Wegen der begrenzten Teilnehmerzahl wurde der Gottesdienst aufgezeichnet und ist auf der Homepage der Gemeinde abrufbar.

www.auferstehungs-kgm.de

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Führerscheine gibt es nur nach Priorität
Führerscheine gibt es nur nach Priorität
Führerscheine gibt es nur nach Priorität
„Vereinigte Hüttenwerke“ verschwinden am Remscheider Rathaus
„Vereinigte Hüttenwerke“ verschwinden am Remscheider Rathaus
„Vereinigte Hüttenwerke“ verschwinden am Remscheider Rathaus
Zweitimpftermine für Remscheider der Sonderimpfaktion am 18. Mai
Zweitimpftermine für Remscheider der Sonderimpfaktion am 18. Mai
Zweitimpftermine für Remscheider der Sonderimpfaktion am 18. Mai
Elektroschrott für Schulen zu gefährlich
Elektroschrott für Schulen zu gefährlich
Elektroschrott für Schulen zu gefährlich

Kommentare