Familienprogrammen

Adelheid, Clara & Co. suchen noch Paten

Die Remscheiderin Silke Bergmann fördert mit ihren Familienprogrammen den Umweltgedanken und soziale Kompetenzen.

Von Melissa Wienzek

Remscheid. Gerade nach der Isolation ist die gezielte Förderung von Kindern wichtig, sagt Silke Bergmann. Sie weiß, wovon sie spricht. Schließlich arbeitet die Remscheiderin hauptberuflich beim LVR. Dort betreut sie mit ihren Tieren Kinder in Wohngruppen. Um Kinder in ihren sozialen Kompetenzen zu stärken und den Umweltgedanken zu fördern, betreibt Silke Bergmann eine kleine grüne Auszeit-Oase in Wermelskirchen. Auf dem Gelände von „Fit dank Hund“ gibt es tierisch viel zu erleben. Familien können unter anderem Patenschaften für Esel, Ziegen & Co. übernehmen. Wir geben einen Überblick.

Welche Tierpatenschaften sind noch frei?

Zum einen für Clara, den hübschen Esel mit dem Mehlmaul, die mit ihrem Bruder Carlo auch für Eselwanderungen gebucht werden kann. „Ich würde auch an zwei Paten doppelt vergeben“, erklärt die Therapeutin für tiergestützte Therapie. Auch zwei Ziegen, Adelheid und Lisbeth, wünschen sich noch Paten. Zudem Edda, das Schaf, sowie zwei Hühner. Der Clou: „Bei den Hühnern dürfen sich die Paten den Namen selber aussuchen.“

Was beinhaltet eine Tierpatenschaft?

Nach Absprache darf der Pate entweder einmal die Woche oder einmal im Monat seinen tierischen Schützling besuchen kommen. Silke Bergmann nimmt sich dann für jeden Paten einzeln Zeit – natürlich auf Abstand an der frischen Luft. Wegen Corona ist es derzeit eine Eins-zu-Eins-Betreuung.

Esel Clara

„Erst mal lernen die Paten die Tiere und mich kennen. Dann dürfen sie das Tier versorgen und lernen, welche Bedürfnisse es hat.“ Darüber erlernten die Teilnehmer soziale Kompetenzen wie Verantwortung für ein Lebewesen zu übernehmen. Kuscheln ist natürlich ausdrücklich erlaubt. Positiver Nebeneffekt: einfach mal abschalten mitten in der Natur und auf andere Gedanken kommen. Nicht selten sind Tiere dabei Seelentröster. „Ich würde mich auch über stille Förderpaten freuen, die das Projekt finanziell unterstützen möchten“, sagt die Therapeutin.

Für welches Alter ist eine Tierpatenschaft geeignet?

„Meine jüngste Patin ist 9 Monate alt, die ältesten sind Mitte 60“, erzählt sie. „Auch Erwachsene dürfen sich gerne etwas Gutes tun“, betont Bergmann.

Was kostet eine Patenschaft?

6,50 Euro für ein Huhn, 15 für eine Ziege oder ein Schaf, 30 Euro für einen Esel im Monat. „Ich würde auch eine Pflegebeteiligung für die beiden Esel in Höhe von 45 Euro anbieten.“

Wie kann ich eine Eselwanderung buchen?

Telefonisch bei Silke Bergmann (Kontakt: siehe Kasten). Das Programm beinhaltet eine Einführung, Putzen und Pflegen und schließlich die Wanderung durch die Wermelskirchener Natur. Die Wanderung kostet für zwei Personen mit zwei Eseln für eine Stunde 30 Euro, jede weitere Stunde 20 Euro, jede weitere Person 10 Euro. Kinder unter fünf Jahren sind frei. Uhrzeit nach Absprache. Auch unter der Woche sind Wanderungen möglich.

Und welche Gruppen haben noch Plätze frei?

„Tierisch was los – Minis“ startet am 3. Mai. Danach trifft man sich einmal im Monat, bis Oktober. Geeignet ist das Bauernhof-Programm für Kinder im Alter von einem bis drei Jahren. Dabei sind die Therapiehunde Jerry Lee und Hermine, Esel, Ziegen, Schafe und Hühner. Auch hier stehen die Wertschätzung für die Natur und das Übernehmen von Verantwortung im Mittelpunkt. Kosten pro Erwachsener und Kind: 110 Euro inklusive Snack und Getränke. Das gleiche Programm gibt es auch für Kinder ab sechs Jahren, allerdings samstags. Es läuft das ganze Jahr über. Ein Halbjahr für ein Kind kostet 240, ein ganzes Jahr 440 Euro. Bei beiden Gruppen sind noch Plätze frei.

Können noch Spenden gebrauchen werden?

Ja. „Ich würde mich auch über Unterstützung einer Firma freuen.“ Denn gebraucht wird ein Eselunterstand auf der Wiese. Auch das Hühnergehege soll umgestaltet werden, „Schön wäre auch ein Voltigiergurt sowie Heu.“ Denn bei dem Angebot handelt sich um eine private Initiative, die keine öffentlichen Fördergelder erhält.

Kontakt

Für alle Termine bittet Silke Bergmann, vorher mit ihr Kontakt aufzunehmen, um sich anzumelden: Tel. (01 77) 8 55 30 63. Weitere Informationen gibt es auch auf der Internetseite. Es gibt auch die Möglichkeit, Gutscheine zu verschenken. www.fitdankhund.de

EWR spendet 1000 Euro an das Tierheim

Rubriklistenbild: © Melissa Wienzek

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Schockanruf: 87-Jährige übergibt 40.000 Euro
Schockanruf: 87-Jährige übergibt 40.000 Euro
Schockanruf: 87-Jährige übergibt 40.000 Euro
Einbrüche in Remscheid: Die Polizei sucht Zeugen
Einbrüche in Remscheid: Die Polizei sucht Zeugen
Einbrüche in Remscheid: Die Polizei sucht Zeugen
Wetterdienst warnt vor Sturm in der Nacht zu Donnerstag
Wetterdienst warnt vor Sturm in der Nacht zu Donnerstag
Wetterdienst warnt vor Sturm in der Nacht zu Donnerstag
Weihnachtstreff am Rathaus ab 12. November
Weihnachtstreff am Rathaus ab 12. November
Weihnachtstreff am Rathaus ab 12. November

Kommentare