Urlaubsgeld

Abrechnung prüfen, rät die Gewerkschaft

Bei der aktuellen Lohnabrechnung sollte auf die Sonderzahlung zur Jahresmitte geachtet werden.

Das empfiehlt die Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten (NGG). Zwar gebe es keinen gesetzlichen Anspruch auf das sogenannte Urlaubsgeld, aber in vielen Branchen sei diese Extrazahlung im Tarifvertrag geregelt, darauf weist NGG-Geschäftsführerin Zayde Torun hin. Das Lebensmittel- und Gastgewerbe beschäftigt in Remscheid nach Angaben der Arbeitsagentur rund 2800 Menschen. Bei Azubis, Minijobbern und Teilzeit-Kräften werde das Urlaubsgeld gern vergessen, obwohl es ihnen per Tarif zustehe, so die Gewerkschafterin weiter. Sie sollten deshalb ihre Gehaltsabrechnung prüfen. Wenn ein Betrieb Urlaubsgeld an die Vollzeitbeschäftigten zahle, müssten auch 450-Euro- und Teilzeit-Jobber die Sonderzahlung anteilig erhalten. Auch in Ausbildungsverträgen könnte die Urlaubsgeldzahlung geregelt sein. 73 Prozent der Beschäftigten in Betrieben mit Tarifbindung erhalten laut NGG ein Urlaubsgeld, das in der Regel im Juni oder Juli überwiesen werde, aber nur 36 der Angestellten in Betrieben ohne Tarifbindung. -ma-

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Die Vergessenen aus dem Morsbachtal
Die Vergessenen aus dem Morsbachtal
Die Vergessenen aus dem Morsbachtal
Waffeleria im Zentrum Süd: Familie Salsedo sorgt für eine gelungene Party
Waffeleria im Zentrum Süd: Familie Salsedo sorgt für eine gelungene Party
Waffeleria im Zentrum Süd: Familie Salsedo sorgt für eine gelungene Party
Alpakas an der Leine sind der Hingucker auf dem Wanderweg
Alpakas an der Leine sind der Hingucker auf dem Wanderweg
Alpakas an der Leine sind der Hingucker auf dem Wanderweg
Corona: Ärzte impfen nur wenige Kinder - Inzidenz bleibt in Remscheid niedrig
Corona: Ärzte impfen nur wenige Kinder - Inzidenz bleibt in Remscheid niedrig
Corona: Ärzte impfen nur wenige Kinder - Inzidenz bleibt in Remscheid niedrig

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kommentare