Abellio baut am Lenneper Bahnhof

Den alten Güterbahnhof bietet die Stadt als Gewerbefläche an. Auf einem Teil des Aerals baut bald Abellio.© Archifoto: R. Keusch
+
Den alten Güterbahnhof bietet die Stadt als Gewerbefläche an. Auf einem Teil des Aerals baut bald Abellio.<br><i>© Archifoto: R. Keusch</i>

Rund 2 Millionen Euro wird das Bahn-Unternehmen Abellio am Lenneper Bahnhof investieren. Auf dem Gelände des früheren Güterbahnhofs plant der künftige Betreiber des "Müngsteners" (Regionalbahnlinie 47) eine neue Betriebsstelle. Ob dazu auch das angekündigte Kundencenter gehört, steht nach Angaben von Ronald Lünser, Geschäftsführer von Abellio Deutschland, noch nicht fest.

Das Tochterunternehmen der niederländischen Staatsbahnen mit Hauptsitz in Hagen investiert auf 6000 Quadratmetern - insgesamt ist der alte Güterbahnhof 40 000 Quadratmeter groß. Dort will Abellio laut Lünser unter anderem 200 bis 300 Meter Abstellgleise verlegen. In Lennep sollen aber nicht nur sechs der neun neuen Züge nachts parken. Geplant ist auch eine Doppeltankstelle, eine Entsorgungseinrichtung für Zugtoiletten und eine kleinere Stelle für Instandhaltungsarbeiten. Auch ein Dienstgebäude mit Schulungsräumen will Abellio bauen lassen.

In Lennep entstehen so 45 neue Arbeitsplätze. Die meisten der neuen Mitarbeiter - etwa 25 bis 30 - werden nach Lünsers Einschätzung Fahrer der neuen Diesel-Triebwagen sein. Außerdem wird es noch Zugbegleiter sowie Instandhaltungs- und Verwaltungsmitarbeiter geben. Im April oder Mai 2013 sollen die Bauarbeiten abgeschlossen sein. Dann treffen nach Lünsers Angaben auch die neuen Schienenfahrzeuge ein, mit denen Abellio zum Fahrplanwechsel im Dezember 2013 den Betrieb des "Müngsteners" zwischen Wuppertal, Remscheid und Solingen aufnehmen will.

Den mehrmonatigen Vorlauf brauche man, um die Zugführer und andere Mitarbeiter zu schulen, erklärte Lünser. Was das Grundstück hinter dem Lenneper Bahnhof angeht - es gehört der Stadt - erwartet Lünser keine Komplikationen. Bei der städtischen Wirtschaftsförderung habe man gute Ansprechpartner und sei mit offenen Armen empfangen worden. Die Verhandlungen sollen noch 2011 abgeschlossen sein.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Diese Busse fallen am Dienstag aus
Diese Busse fallen am Dienstag aus
Diese Busse fallen am Dienstag aus
Direkt am Rathaus: Eine kleine Oase mitten in Lüttringhausen
Direkt am Rathaus: Eine kleine Oase mitten in Lüttringhausen
Direkt am Rathaus: Eine kleine Oase mitten in Lüttringhausen
Den Stadtwerken in Remscheid fehlen die Busfahrer
Den Stadtwerken in Remscheid fehlen die Busfahrer
Den Stadtwerken in Remscheid fehlen die Busfahrer
23-Jähriger fährt ohne Führerschein
23-Jähriger fährt ohne Führerschein
23-Jähriger fährt ohne Führerschein

Kommentare