985 Menschen ließen sich impfen

Weihnachtsaktion

-zak- Erst zum Piks, dann zum Weihnachtsbaum: Dies galt für 985 Menschen, die sich an den drei Festtagen impfen ließen. Dazu hatte die Stadt am 22. Dezember zwei Impfstellen eingerichtet – in den Sporthallen an der Klausener Straße und an der ehemaligen Grundschule Am Stadion. „Zudem hatten wir an Weihnachten die Impfstelle Rosenhügel geöffnet“, berichtet Feuerwehr-Chef Guido Eul-Jordan über die Impfkampagne, die weiter an Fahrt aufgenommen hat.

Allein in den beiden Sporthallen impften die Teams seit der Eröffnung am Mittwoch 750 Menschen – darunter waren 24 Erst-, 26 Zweit- und 700 Booster-Impfungen. Dafür sorgten Ärzte und Notfallsanitäter der Feuerwehr, die von Verwaltungsmitarbeitern unterstützt wurden. Diese kümmerten sich um die Besucher und halfen unter anderem beim Ausfüllen der Papiere. „Auf die Einsatzbereitschaft ist unser OB mit Recht stolz“, erklärt Eul-Jordan. Bis zum 31. Dezember sind die Impfstellen in den Sporthallen noch geöffnet: Montag bis Donnerstag 9 bis 19 Uhr, Silvester 8 bis 14 Uhr. Termine müssen nicht vereinbart werden. Zum Einsatz kommt Moderna.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Stadt Remscheid geht gegen die Telekom juristisch vor
Stadt Remscheid geht gegen die Telekom juristisch vor
Stadt Remscheid geht gegen die Telekom juristisch vor
Corona: Drei weitere Todesfälle in Remscheid - Inzidenz steigt auf 1094
Corona: Drei weitere Todesfälle in Remscheid - Inzidenz steigt auf 1094
Corona: Drei weitere Todesfälle in Remscheid - Inzidenz steigt auf 1094
Welche beiden Straßen treffen hier aufeinander?
Welche beiden Straßen treffen hier aufeinander?
Welche beiden Straßen treffen hier aufeinander?
Hoher Krankenstand: Remscheider Stadtwerke müssen Busfahrten absagen
Hoher Krankenstand: Remscheider Stadtwerke müssen Busfahrten absagen
Hoher Krankenstand: Remscheider Stadtwerke müssen Busfahrten absagen

Kommentare