84-Jähriger stirbt nach Corona-Infektion

-ma- Ein weiterer Remscheider im Alter von 84 Jahren ist nach einer Coronainfektion gestorben. Die Zahl der Remscheider, die mit oder an einer Infektion mit dem Coronavirus gestorben sind, beträgt laut der Statistik des Robert-Koch-Instituts 174 Tote. Das Remscheider Gesundheitsamt nennt zwei Tote weniger und verweist darauf, dass das RKI seine Statistik gemäß der Meldungen noch nicht bereinigt habe.

Aktuell sind in der Stadt 41 Remscheiderinnen und Remscheider mit dem Coronavirus infiziert und an Covid-19 erkrankt. Damit gibt es insgesamt 6263 positiv getestete Remscheiderinnen und Remscheider. 6050 gelten als genesen. In den Krankenhäusern werden derzeit drei Covid-Patienten behandelt. Davon sei aber keiner intensivpflichtig, heißt es in einer Mitteilung der städtischen Gesundheitsbehörde. Der Inzidenzwert ist weiter gesunken und beträgt 13,5.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Polizei sucht Zeugen der neuen Bluttat
Polizei sucht Zeugen der neuen Bluttat
Polizei sucht Zeugen der neuen Bluttat
55 Flüchtlinge sind in Remscheid angekommen
55 Flüchtlinge sind in Remscheid angekommen
55 Flüchtlinge sind in Remscheid angekommen
Wegen Corona-Schutz: Ärzte befürchten schwere Grippe
Wegen Corona-Schutz: Ärzte befürchten schwere Grippe
Wegen Corona-Schutz: Ärzte befürchten schwere Grippe
Kaffeepause bringt Honsberger zusammen
Kaffeepause bringt Honsberger zusammen
Kaffeepause bringt Honsberger zusammen

Kommentare