Schleifmaschine wird auf den Weg geschickt

70 Tonnen schwere Maschine „fliegt“ über Straßenbrücke

Arbeiter bereiten den „Fly-over“ vor. Auf Schienen soll die Maschine am Donnerstag die Firma Thyssen verlassen. Foto: Roland Keusch
+
Arbeiter bereiten den „Fly-over“ vor. Auf Schienen soll die Maschine am Donnerstag die Firma Thyssen verlassen.

Firma Thyssen räumt auf: Für den Schwertransport ist die Lempstraße eine Woche lang gesperrt.

Von Axel Richter

Remscheid. 70 Tonnen wiegt die Schleifmaschine der Firma Thyssen-Krupp Gerlach. Viel zu viel für die Brücke der Reinhard-Mannesmann-Straße  /  Lempstraße. Deshalb muss die Maschine, die die Firma am Donnerstag verlassen soll, auf eine eigene Schienenkonstruktion gesetzt werden. Eine ganze Woche braucht die Vorbereitung des Schwertransports. Die Lempstraße ist dazu von Montag bis zum kommenden Samstag gesperrt.

Vor vier Jahren erst war die CNC-Schleifmaschine angeliefert worden. Ein „Bekenntnis zum Standort Remscheid“, nannte Thyssen die Investition damals. Heute befindet sich das Werk an der Lempstraße in Auflösung. Wie berichtet, hat der Konzern entschieden, den Standort zu schließen.

Deshalb muss, was vor vier Jahren ins Werk hineingebracht wurde, das Werk nun wieder verlassen. Für den Transport über die Brücke, die an der Einmündung zur Lempstraße, die Bahnschienen überspannt, errichten Arbeiter eine sogenannte „Fly-over-bridge“. Es handelt sich um eine Brücke über der Brücke. Sie hat eine deutlich höhere Tragkraft und wiegt allein 130 Tonnen.

Maschine fliegt praktisch über Brücke

Entsprechend aufwendig gestalten sich die Arbeiten. „Links und rechts wird auf den Fundamenten der Brücke eine neue Trägerkonstruktion errichtet“, erklärt Denis Marinkovic. Bei der Schenker Deutschland AG mit Sitz in Hagen ist er der Chef, wenn es um Schwertransporte geht. Die Besonderheit: „Der Schienenstrang, auf dem die Schleifmaschine später ruht, kommt mit der Brücke gar nicht in Berührung“, erklärt Marinkovic. Die riesige Maschine fliegt sozusagen über die Brücke. Daher der Name: Fly over.

Annähernd 200 Meter wird der Koloss fliegen müssen, um danach verladen und abtransportiert zu werden. Aller Erfahrung nach werde das einen ganzen Tag brauchen, sagt Denis Marinkovic. Am Freitag und Samstag wird die Brücke über der Brücke wieder abgebaut und die Lempstraße danach wieder für den Verkehr freigegeben.

Nach ihren vier Jahren in Remscheid wird die CNC-Maschine überholt und kommt in einem anderen Unternehmen zum Einsatz. Thyssen-Krupp Gerlach produzierte damit unter anderem Kurbelwellen für Lokomotiven und Schiffe. Zuletzt waren 62 Mitarbeiter am Standort beschäftigt.

Auch interessant: Der „Überflieger“ ist gesperrt

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Freibad Eschbachtal öffnet am Donnerstag mit Einschränkungen
Freibad Eschbachtal öffnet am Donnerstag mit Einschränkungen
Freibad Eschbachtal öffnet am Donnerstag mit Einschränkungen
Den Stadtwerken in Remscheid fehlen die Busfahrer
Den Stadtwerken in Remscheid fehlen die Busfahrer
Den Stadtwerken in Remscheid fehlen die Busfahrer
Remscheider bei Streit in Bielefeld schwer verletzt
Remscheider bei Streit in Bielefeld schwer verletzt
Remscheider bei Streit in Bielefeld schwer verletzt
„Überflieger“: Sperrung wird am Mittwoch aufgehoben
„Überflieger“: Sperrung wird am Mittwoch aufgehoben
„Überflieger“: Sperrung wird am Mittwoch aufgehoben

Kommentare