300 Gäste fiebern bei „Herr der Diebe“ mit

Die achten Klassen der Rudolf-Steiner-Schule führten gleich an zwei Abenden das Theaterstück „Der Herr der Diebe“ auf. Foto: Roland Keusch
+
Die achten Klassen der Rudolf-Steiner-Schule führten gleich an zwei Abenden das Theaterstück „Der Herr der Diebe“ auf.

Waldorfschüler führten Theaterstück auf

Von Sabine Naber

Nach Venedig, in die Stadt der Gondeln, nahmen Schülerinnen und Schüler der achten Klasse das Publikum am Samstagabend mit. Im Festsaal der Rudolf-Steiner-Schule in Bergisch Born präsentierten sie das Stück „Der Herr der Diebe“ unter der Regie von Udo Wehr nach dem Kinderbuch-Bestseller von Cornelia Funke.

Das Bühnenbild war imposant: Durch Öffnungen zwischen den hohen Mauern sah man auf einen der vielen Kanäle und die Menschen, die in Gondeln sitzen, während die Gondolieri fröhlich „O sole mio“ singen. Es wurde die Geschichte der beiden Brüder Bo und Prosper erzählt: Diese sind nach dem Tod ihrer alleinerziehenden Mutter nach Venedig geflohen, um ihrer Tante Esther und ihrem Mann zu entwischen. Diese wollen zwar Bo bei sich aufnehmen, Prosper jedoch in ein Internat schicken. Eine Trennung, die die beiden Jungen nicht akzeptieren. Ein verlassenes Kino ist ihr Versteck, der Herr der Diebe der Anführer einer Kinderbande, die er mit dem Verkauf der Beute, zu der Kunst und Schmuck zählen, aus seinen Raubzügen über Wasser hält. Alles könnte gut sein, wenn Tante Esther – Prosper behauptet, sie sei zwar ein Ekel, aber durchaus nicht dumm – sie nicht durch einen pfiffigen Privatdetektiv suchen ließe und ein Auftrag des geheimnisvollen Conte sie nicht alle in Gefahr gebracht hätte.

Die jungen Hobbyschauspieler – alle Rollen waren doppelt besetzt, weil auch gestern Abend eine Vorstellung auf dem Programm stand – präsentierten das Stück mit so großer Spielfreude, dass es viel Spaß machte, ihr Treiben auf der Bühne zu verfolgen. Kostüme, Masken und Musik – alles wurde gekonnt eingesetzt. Knapp 300 Plätze, also halb so viele wie möglich wären, waren besetzt, 3G war Voraussetzung. Am 11. Juni lädt die Waldorfschule am Tenter Weg zu einem musikalischen Sommerfest ein.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Nach DOC-Aus: So plant Remscheid jetzt in Lennep
Nach DOC-Aus: So plant Remscheid jetzt in Lennep
Nach DOC-Aus: So plant Remscheid jetzt in Lennep
Verliert das Häuschen in Remscheid bald an Wert?
Verliert das Häuschen in Remscheid bald an Wert?
Verliert das Häuschen in Remscheid bald an Wert?
Galvanik-Betrieb: 640 Lkw-Ladungen verseuchte Erde
Galvanik-Betrieb: 640 Lkw-Ladungen verseuchte Erde
Galvanik-Betrieb: 640 Lkw-Ladungen verseuchte Erde
Corona: Weiterer Todesfall in Remscheid - Maskenpflicht in städtischen Einrichtungen entfällt
Corona: Weiterer Todesfall in Remscheid - Maskenpflicht in städtischen Einrichtungen entfällt
Corona: Weiterer Todesfall in Remscheid - Maskenpflicht in städtischen Einrichtungen entfällt

Kommentare