Unterhaltsames Spektakel

Benefizspiel bringt 22 Tore und 10.000 Euro für den guten Zweck

Hier rettet Volksbank-Vorstand Christian Fried vor Holger Gaißmayer, trotzdem musste der Keeper des Remscheider Teams allein in der ersten Hälfte zehnmal hinter sich greifen. Dem Spaß am Spiel tat das aber keinen Abbruch. Fotos: Michael Schütz
+
Hier rettet Volksbank-Vorstand Christian Fried vor Holger Gaißmayer, trotzdem musste der Keeper des Remscheider Teams allein in der ersten Hälfte zehnmal hinter sich greifen. Dem Spaß am Spiel tat das aber keinen Abbruch.

Rund 200 Zuschauer sahen beim Benefizspiel in Lüttringhausen ein unterhaltsames Spektakel.

Von Sven Schlickowey

Höhner-Frontmann Henning Krautmacher (r.) folgte ebenfalls der Einladung von Jens Nettekoven.

Am Ende war nicht nur der Initiator zufrieden, der aber besonders: Als Jens Nettekoven nach dem von ihm organisierten Benefiz-Fußballspiel den Platz verließ, strahlte er übers ganze Gesicht: „Einfach geil“, sagte er. „Wenn man die vielen Zuschauer sieht, wenn man in der Kabine mit Dariusz Wosz oder Thomas Cichon abklatscht, als ob man schon Jahre zusammen spielen würde, einfach geil.“

Der Remscheider Landtagsabgeordnete hatte in seiner Funktion als Präsident des Deutschen Ringer-Bundes ein kleines Fußball-Fest auf die Beine gestellt, unterstützt von FC-Legende Matthias Scherz, der allerdings an diesem Tag urlaubsbedingt fehlte. Auf dem Lüttringhauser Jahnplatz trat eine Promitruppe mit zahlreichen DFB- und Europapokalsiegern aber auch TV-Versicherungsdetektiv Patrick Hufen und Bechvolleyball-Olympiasieger Jonas Reckermann gegen eine Remscheider Abordnung an, deren Kader von Volksbank-Vorstand Christian Fried bis Sozialdezernent Thomas Neuhaus reichte.

Benefizspiel kommt der Ukraine-Hilfe zugute

Zahlreiche Welt- und Europameister, ehemalige Bundesliga-Profis gaben sich ein Stelldichein.
Zahlreiche Welt- und Europameister, ehemalige Bundesliga-Profis gaben sich ein Stelldichein. © Michael Schütz
Zahlreiche Welt- und Europameister, ehemalige Bundesliga-Profis gaben sich ein Stelldichein.
Zahlreiche Welt- und Europameister, ehemalige Bundesliga-Profis gaben sich ein Stelldichein. © Michael Schütz
Zahlreiche Welt- und Europameister, ehemalige Bundesliga-Profis gaben sich ein Stelldichein.
Zahlreiche Welt- und Europameister, ehemalige Bundesliga-Profis gaben sich ein Stelldichein. © Michael Schütz
Zahlreiche Welt- und Europameister, ehemalige Bundesliga-Profis gaben sich ein Stelldichein.
Zahlreiche Welt- und Europameister, ehemalige Bundesliga-Profis gaben sich ein Stelldichein. © Michael Schütz
Zahlreiche Welt- und Europameister, ehemalige Bundesliga-Profis gaben sich ein Stelldichein.
Zahlreiche Welt- und Europameister, ehemalige Bundesliga-Profis gaben sich ein Stelldichein. © Michael Schütz
Zahlreiche Welt- und Europameister, ehemalige Bundesliga-Profis gaben sich ein Stelldichein.
Zahlreiche Welt- und Europameister, ehemalige Bundesliga-Profis gaben sich ein Stelldichein. © Michael Schütz
Zahlreiche Welt- und Europameister, ehemalige Bundesliga-Profis gaben sich ein Stelldichein.
Zahlreiche Welt- und Europameister, ehemalige Bundesliga-Profis gaben sich ein Stelldichein. © Michael Schütz
Zahlreiche Welt- und Europameister, ehemalige Bundesliga-Profis gaben sich ein Stelldichein.
Zahlreiche Welt- und Europameister, ehemalige Bundesliga-Profis gaben sich ein Stelldichein. © Michael Schütz
Zahlreiche Welt- und Europameister, ehemalige Bundesliga-Profis gaben sich ein Stelldichein.
Zahlreiche Welt- und Europameister, ehemalige Bundesliga-Profis gaben sich ein Stelldichein. © Michael Schütz
Zahlreiche Welt- und Europameister, ehemalige Bundesliga-Profis gaben sich ein Stelldichein.
Zahlreiche Welt- und Europameister, ehemalige Bundesliga-Profis gaben sich ein Stelldichein. © Michael Schütz
Zahlreiche Welt- und Europameister, ehemalige Bundesliga-Profis gaben sich ein Stelldichein.
Zahlreiche Welt- und Europameister, ehemalige Bundesliga-Profis gaben sich ein Stelldichein. © Michael Schütz
Zahlreiche Welt- und Europameister, ehemalige Bundesliga-Profis gaben sich ein Stelldichein.
Zahlreiche Welt- und Europameister, ehemalige Bundesliga-Profis gaben sich ein Stelldichein. © Michael Schütz
Zahlreiche Welt- und Europameister, ehemalige Bundesliga-Profis gaben sich ein Stelldichein.
Zahlreiche Welt- und Europameister, ehemalige Bundesliga-Profis gaben sich ein Stelldichein. © Michael Schütz
Zahlreiche Welt- und Europameister, ehemalige Bundesliga-Profis gaben sich ein Stelldichein.
Zahlreiche Welt- und Europameister, ehemalige Bundesliga-Profis gaben sich ein Stelldichein. © Michael Schütz
Zahlreiche Welt- und Europameister, ehemalige Bundesliga-Profis gaben sich ein Stelldichein.
Zahlreiche Welt- und Europameister, ehemalige Bundesliga-Profis gaben sich ein Stelldichein. © Michael Schütz
Zahlreiche Welt- und Europameister, ehemalige Bundesliga-Profis gaben sich ein Stelldichein.
Zahlreiche Welt- und Europameister, ehemalige Bundesliga-Profis gaben sich ein Stelldichein. © Michael Schütz
Zahlreiche Welt- und Europameister, ehemalige Bundesliga-Profis gaben sich ein Stelldichein.
Zahlreiche Welt- und Europameister, ehemalige Bundesliga-Profis gaben sich ein Stelldichein. © Michael Schütz
Zahlreiche Welt- und Europameister, ehemalige Bundesliga-Profis gaben sich ein Stelldichein.
Zahlreiche Welt- und Europameister, ehemalige Bundesliga-Profis gaben sich ein Stelldichein. © Michael Schütz
Zahlreiche Welt- und Europameister, ehemalige Bundesliga-Profis gaben sich ein Stelldichein.
Zahlreiche Welt- und Europameister, ehemalige Bundesliga-Profis gaben sich ein Stelldichein. © Michael Schütz
Zahlreiche Welt- und Europameister, ehemalige Bundesliga-Profis gaben sich ein Stelldichein.
Zahlreiche Welt- und Europameister, ehemalige Bundesliga-Profis gaben sich ein Stelldichein. © Michael Schütz
Zahlreiche Welt- und Europameister, ehemalige Bundesliga-Profis gaben sich ein Stelldichein.
Zahlreiche Welt- und Europameister, ehemalige Bundesliga-Profis gaben sich ein Stelldichein. © Michael Schütz
Zahlreiche Welt- und Europameister, ehemalige Bundesliga-Profis gaben sich ein Stelldichein.
Zahlreiche Welt- und Europameister, ehemalige Bundesliga-Profis gaben sich ein Stelldichein. © Michael Schütz
Zahlreiche Welt- und Europameister, ehemalige Bundesliga-Profis gaben sich ein Stelldichein.
Zahlreiche Welt- und Europameister, ehemalige Bundesliga-Profis gaben sich ein Stelldichein. © Michael Schütz
Zahlreiche Welt- und Europameister, ehemalige Bundesliga-Profis gaben sich ein Stelldichein.
Zahlreiche Welt- und Europameister, ehemalige Bundesliga-Profis gaben sich ein Stelldichein. © Michael Schütz
Zahlreiche Welt- und Europameister, ehemalige Bundesliga-Profis gaben sich ein Stelldichein.
Zahlreiche Welt- und Europameister, ehemalige Bundesliga-Profis gaben sich ein Stelldichein. © Michael Schütz
Zahlreiche Welt- und Europameister, ehemalige Bundesliga-Profis gaben sich ein Stelldichein.
Zahlreiche Welt- und Europameister, ehemalige Bundesliga-Profis gaben sich ein Stelldichein. © Michael Schütz
Zahlreiche Welt- und Europameister, ehemalige Bundesliga-Profis gaben sich ein Stelldichein.
Zahlreiche Welt- und Europameister, ehemalige Bundesliga-Profis gaben sich ein Stelldichein. © Michael Schütz
Zahlreiche Welt- und Europameister, ehemalige Bundesliga-Profis gaben sich ein Stelldichein.
Zahlreiche Welt- und Europameister, ehemalige Bundesliga-Profis gaben sich ein Stelldichein. © Michael Schütz
Zahlreiche Welt- und Europameister, ehemalige Bundesliga-Profis gaben sich ein Stelldichein.
Zahlreiche Welt- und Europameister, ehemalige Bundesliga-Profis gaben sich ein Stelldichein. © Michael Schütz
Zahlreiche Welt- und Europameister, ehemalige Bundesliga-Profis gaben sich ein Stelldichein.
Zahlreiche Welt- und Europameister, ehemalige Bundesliga-Profis gaben sich ein Stelldichein. © Michael Schütz
Zahlreiche Welt- und Europameister, ehemalige Bundesliga-Profis gaben sich ein Stelldichein.
Zahlreiche Welt- und Europameister, ehemalige Bundesliga-Profis gaben sich ein Stelldichein. © Michael Schütz
Zahlreiche Welt- und Europameister, ehemalige Bundesliga-Profis gaben sich ein Stelldichein.
Zahlreiche Welt- und Europameister, ehemalige Bundesliga-Profis gaben sich ein Stelldichein. © Michael Schütz
Zahlreiche Welt- und Europameister, ehemalige Bundesliga-Profis gaben sich ein Stelldichein.
Zahlreiche Welt- und Europameister, ehemalige Bundesliga-Profis gaben sich ein Stelldichein. © Michael Schütz
Zahlreiche Welt- und Europameister, ehemalige Bundesliga-Profis gaben sich ein Stelldichein.
Zahlreiche Welt- und Europameister, ehemalige Bundesliga-Profis gaben sich ein Stelldichein. © Michael Schütz
Zahlreiche Welt- und Europameister, ehemalige Bundesliga-Profis gaben sich ein Stelldichein.
Zahlreiche Welt- und Europameister, ehemalige Bundesliga-Profis gaben sich ein Stelldichein. © Michael Schütz
Zahlreiche Welt- und Europameister, ehemalige Bundesliga-Profis gaben sich ein Stelldichein.
Zahlreiche Welt- und Europameister, ehemalige Bundesliga-Profis gaben sich ein Stelldichein. © Michael Schütz
Zahlreiche Welt- und Europameister, ehemalige Bundesliga-Profis gaben sich ein Stelldichein.
Zahlreiche Welt- und Europameister, ehemalige Bundesliga-Profis gaben sich ein Stelldichein. © Michael Schütz
Zahlreiche Welt- und Europameister, ehemalige Bundesliga-Profis gaben sich ein Stelldichein.
Zahlreiche Welt- und Europameister, ehemalige Bundesliga-Profis gaben sich ein Stelldichein. © Michael Schütz
Zahlreiche Welt- und Europameister, ehemalige Bundesliga-Profis gaben sich ein Stelldichein.
Zahlreiche Welt- und Europameister, ehemalige Bundesliga-Profis gaben sich ein Stelldichein. © Michael Schütz
Zahlreiche Welt- und Europameister, ehemalige Bundesliga-Profis gaben sich ein Stelldichein.
Zahlreiche Welt- und Europameister, ehemalige Bundesliga-Profis gaben sich ein Stelldichein. © Michael Schütz
Zahlreiche Welt- und Europameister, ehemalige Bundesliga-Profis gaben sich ein Stelldichein.
Zahlreiche Welt- und Europameister, ehemalige Bundesliga-Profis gaben sich ein Stelldichein. © Michael Schütz
Zahlreiche Welt- und Europameister, ehemalige Bundesliga-Profis gaben sich ein Stelldichein.
Zahlreiche Welt- und Europameister, ehemalige Bundesliga-Profis gaben sich ein Stelldichein. © Michael Schütz
Zahlreiche Welt- und Europameister, ehemalige Bundesliga-Profis gaben sich ein Stelldichein.
Zahlreiche Welt- und Europameister, ehemalige Bundesliga-Profis gaben sich ein Stelldichein. © Michael Schütz
Zahlreiche Welt- und Europameister, ehemalige Bundesliga-Profis gaben sich ein Stelldichein.
Zahlreiche Welt- und Europameister, ehemalige Bundesliga-Profis gaben sich ein Stelldichein. © Michael Schütz
Zahlreiche Welt- und Europameister, ehemalige Bundesliga-Profis gaben sich ein Stelldichein.
Zahlreiche Welt- und Europameister, ehemalige Bundesliga-Profis gaben sich ein Stelldichein. © Michael Schütz

„Hat doch Spaß gemacht. Und es hat sich niemand verletzt.“

Sparkassen-Vorstand Michael Wellershaus
Volle Hütte: Rund 200 Zuschauer kamen auf den Jahnplatz und trugen so zum Gelingen bei.

Rund 200 Zuschauer verfolgten das Spektakel bei Grillwürsten, kühlen Getränken und mallorcatauglicher Musik von Marcel Filodda und Björn Chili. Vor Ort waren auch Abordnungen verschiedener Ringer-Vereine aus ganz NRW. Die Erlöse (| Kasten) kommen Menschen aus der Ukraine zugute, gehen zum Teil in Remscheids polnischen Partnerkreis Mragowo, wo derzeit Tausende Geflüchtete versorgt werden müssen. Der Jahnplatz und Lüttringhausen seien für so ein Spiel geradezu ideal, befand Nettekoven: „Das hat ja so eine Art Dorfcharakter.“ Auch Höhner-Frontmann Henning Krautmacher, der für eine kurze Stippvisite vorbeischaute, habe das „Dorp“ gut gefallen: „Beim nächsten Besuch zeige ich ihm die Heimatbühne.“

Geboten wurde den Zuschauern ein munteres Spielchen mit vielen Toren. Die fielen teilweise in so kurzen Abständen, dass es FCR-Stadionsprecher Marcus Schmidt, der seinen Platz am Spielfeldrand für Durchsagen immer verlassen musste, damit sein Funk-Mikro Empfang hatte, teilweise nicht pünktlich zum nächsten Treffer zurück an die Seitenlinie schaffte. Dass die Partie sportlich naturgemäß recht einseitig zugunsten der mit ehemaligen Profis gespickten Promi-Mannschaft ausfiel, störte nicht wirklich.

Gegen „Zaubermaus“ Darius Wosz hatte Ratsmitglied Torben Clever seine liebe Müh.

Nur Sekunden nach dem Anpfiff hatte Jens Nettekoven nach einer Vorlage des auch mit 52 Jahren immer noch extrem quirligen Dariusz „Zaubermaus“ Wosz die Führung auf dem Fuß, vergab aber knapp. Nicht einmal eine Minute später landete ein zweiter Ball an der Latte. Quasi im Gegenzug – Ex-FCR-Stürmer Peter Gemein schloss einen Konter aus spitzem Winkel ab – ging das Remscheider Team in Führung, was aber nur von kurzer Dauer war. Am Ende siegten die Promis ausgesprochen deutlich 18:4. Auch weil Holger Gaißmayer (77 Erstliga-Einsätze für den 1. FC Köln) gleich sechsmal traf. Trotzdem hatten auch die geschlagenen Lokal-Matadoren offensichtlich ihre Freude an dem Spiel. „Hat doch Spaß gemacht“, sagte Sparkasse-Vorstand Michael Wellershaus. „Und es hat sich niemand verletzt.“ Und Remscheids CDU-Chef Mathias Heidtmann war nach seinem Treffer ohnehin zufrieden: „Ich habe meine Hütte gemacht.“ Auch wenn dabei der Pfosten und der Hinterkopf von Keeper Frank Kurth (mehr als 200 Zweitliga-Partien für Fortuna Düsseldorf und Rot-Weiss Essen) mithelfen mussten.

Die Aktion des Spiels blieb allerdings dem Initiator vorbehalten, als Jens Nettekoven nach einem hohen Ball geradezu mustergültig den Gegenangriff seiner Mannschaft per Hacke einleitete. Auch wenn böse Zungen behaupten könnten, dass er während einer Bogenlampe nur kurz den Überblick verloren hatte – und der Rest Zufall war. Gefeiert wurde er dafür vom Publikum aber trotzdem.

Erlös

Die Promis in Gelb, die Remscheider Lokalmatadoren in Blau: Die Trikots in den ukrainischen Nationalfarben hatte die Firma Uhlsport zur Verfügung gestellt.

Am Sonntagmorgen stand fest: Das Benefizspiel hat rund 10.000 Euro eingebracht. Neben verschiedenen Spenden kam das Geld vor allem durch den Verkauf von Speisen und Getränken zusammen. So hatte die Firma Steinhaus Würstchen zur Verfügung gestellt, Getränke kamen von der Warsteiner Brauerei und der Haaner Felsenquelle.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Pkw-Fahrer erfasst Radfahrer-Gruppe - Frau wohl außer Lebensgefahr
Pkw-Fahrer erfasst Radfahrer-Gruppe - Frau wohl außer Lebensgefahr
Pkw-Fahrer erfasst Radfahrer-Gruppe - Frau wohl außer Lebensgefahr
Wo liegen diese Gleise?
Wo liegen diese Gleise?
Wo liegen diese Gleise?
Auch Stadtwerke hoffen auf die Ukrainer
Auch Stadtwerke hoffen auf die Ukrainer
Auch Stadtwerke hoffen auf die Ukrainer
S1-Ausfall trifft auf genervte Pendler
S1-Ausfall trifft auf genervte Pendler
S1-Ausfall trifft auf genervte Pendler

Kommentare