Remscheid hält zusammen

Benefizturnier: 1000 Euro für Flüchtlinge erkickt

Vormittags kickten beim Charity-Turnier die F-Jugend-Teams, danach legten die Hobby-Mannschaften los.Foto: DoroSiewert
+
Vormittags kickten beim Charity-Turnier die F-Jugend-Teams, danach legten die Hobby-Mannschaften los.Foto: DoroSiewert

Benefiz-Fußballturnier mit 12 Teams. FC Klausen, Jusos und RS-Love haben sich zusammengetan.

Von Peter Klohs

Remscheid. Die Vor-Geschichte zum Benefiz-Fußballturnier, das am Samstag in der Lüttringhauser Sporthalle stattfand, ist kurz – aber intensiv: Die Remscheider Jusos und die AWo waren auf der Suche nach Spenden für ukrainische Flüchtlinge und bekamen mit, dass der 1. FC Klausen zu diesem Thema auch sehr umtriebig ist. Kurzerhand nahm man Kontakt auf. Der Rest ging schnell.

„Innerhalb von zwölf Tagen haben wir sieben F-Jugend-Mannschaften sowie zwölf Hobby-Teams ab 16 Jahren rekrutieren können“, erzählt Carsten Balke, Geschäftsführer des 1. FC Klausen, der zusammen mit den Jusos und dem Nachbarschafts-Netzwerk RS-Love das Turnier unter dem Motto „Remscheid hält zusammen“ veranstaltete.

„Da war nicht viel Zeit, um Plakate drucken zu lassen, Pressearbeit zu leisten, das Catering zu organisieren und die Halle von der Stadt Remscheid zu mieten. Insgesamt betrug der Organisationsaufwand etwa 100 Stunden.“

Am Samstagvormittag trafen sieben F-Jugend-Teams aus Remscheid aufeinander. „Die Halle war proppenvoll“, weiß Carsten Balke. „Und die Stimmung war grandios.“ Und um keine Mannschaft zu bevorteilen und keine zu frustrieren, habe es keine Preise für den ersten Platz gegeben. „Alle jungen Kicker haben ihr Bestes gegeben, also haben auch alle etwas bekommen. So dürfen sich alle als Gewinner betrachten. Zusätzlich gab es eine finanzielle Auffrischung für die jeweilige Mannschaftskasse.“

Die Hobby-Teams traten am Nachmittag in Aktion. „Eigentlich sollten es 16 Teams sein“, berichtet Daniel Pilz von den Jusos. „Aber das hätte mit der Zeit nicht mehr gepasst. Wir mussten das Turnier auf zwölf Mannschaften beschränken.“ Schnell entwickelte sich ein typisches Fußball-Hallenturnier. Da spielten bessere gegen nicht so gute Teams, gelegentlich trafen gleichstarke Mannschaften aufeinander, was in der Regel ein zähes Ringen bedeutete. Da wurde geschimpft, vergebenen Großchancen nachgetrauert, schöne Tore geschossen, Zufallstreffer eingeleitet, fliegend gewechselt. Die Schiedsrichter, die sich freundlicherweise vom Fußballkreis Remscheid zur Verfügung gestellt hatten, leiteten die Partien souverän und blieben auch in den wenigen hitzigen Phasen ruhig.

Es stellte sich rasch heraus, dass die Jusos gegen die Konkurrenz fußballerisch nicht mithalten konnten. Nach dem zweiten verlorenen Spiel waren sich die Kicker mit Galgenhumor einig: „Besser so. Es sieht immer schlecht aus, wenn der Veranstalter sein eigenes Turnier gewinnt.“

Die Mannschaften wurden vor den Spielen in drei Gruppen aufgeteilt, die Spielzeit betrug jeweils acht Minuten. Gerd Kirchhoff, 1. Vorsitzender des 1. FC Klausen, plante schon einmal vor: „Sollte nichts Dramatisches geschehen, wird das Endspiel gegen 18.45 Uhr stattfinden.“ Und so kam es dann auch. Im Finale standen sich Elite FC vom Rögy und die private Mannschaft von FDM gegenüber. Das Team vom Röntgen-Gymnasium gewann das spannende und spielerisch starke Endspiel im Siebenmeterschießen.

Gerd Kirchhoff war mit dem Verlauf des Turniers sehr zufrieden und lobte die Fairness aller Spieler sowie die Leistung der Schiedsrichter besonders. Als vorläufig ermittelter Betrag, der den ukrainischen Flüchtlingen in Remscheid zugutekommt, standen 932,97 Euro zu Buche, die vom 1. FC Klausen auf 1000 Euro aufgerundet wurden.

Teilnehmer

Folgende zwölf Hobby-Teams nahmen an dem Lüttringhauser Benefiz-Fußballturnier teil: Arbeit Remscheid, Interunion All Stars, Team FDM, Kegelfreunde Linde, Rögy-Elite FC, Polonia RS, Dynamo Tresen, Wodka Juniors, Jugendrat Remscheid, Tabaluga (die weiblichen Jugendrat-Mitglieder), Remscheid-Süd sowie die Jusos aus Remscheid als Mitveranstalter.

Mehr Themen aus Lüttringhausen finden Sie hier.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Unwetter: Wetterdienst gibt Vorwarnung für Remscheid heraus
Unwetter: Wetterdienst gibt Vorwarnung für Remscheid heraus
Unwetter: Wetterdienst gibt Vorwarnung für Remscheid heraus
Entscheidung ist gefallen: Das soll im ehemaligen Berufskolleg entstehen
Entscheidung ist gefallen: Das soll im ehemaligen Berufskolleg entstehen
Entscheidung ist gefallen: Das soll im ehemaligen Berufskolleg entstehen
Zeugen gesucht: Jugendliche werfen Gegenstände auf Fahrbahn
Zeugen gesucht: Jugendliche werfen Gegenstände auf Fahrbahn
Zeugen gesucht: Jugendliche werfen Gegenstände auf Fahrbahn
9-Euro-Ticket: Das gilt es zu beachten
9-Euro-Ticket: Das gilt es zu beachten
9-Euro-Ticket: Das gilt es zu beachten

Kommentare