Auszeichnung

Zwei junge Rader holen die Bestnote 1

Bürgermeister Johannes Mans (l.) und Michael Sallmann, Leiter der IHK-Geschäftsstelle Oberberg, gratulierten Denis Palt und Lea Birkner zum Abschluss mit Bestnote.
+
Bürgermeister Johannes Mans (l.) und Michael Sallmann, Leiter der IHK-Geschäftsstelle Oberberg, gratulierten Denis Palt und Lea Birkner zum Abschluss mit Bestnote.

Im Rathaus wurden Denis Palt und Lea Birkner als beste Azubis ausgezeichnet.

Von Claudia Radzwill

Denis Palt und Lea Birkner, beide aus Radevormwald, gehören zu den besten Abschlussabsolventen 2021/22 der IHK Köln. Anerkennung sowie ein Präsent gab es dafür am Donnerstag im Blauen Salon des Rathauses. Bürgermeister Johannes Mans und Michael Sallmann, Leiter der IHK-Geschäftsstelle Oberberg, gratulierten.

Denis Palt absolvierte eine Ausbildung als Fachinformatiker bei Firma Pflitsch in Hückeswagen, Lea Birkner wurde bei Firma Kuhn Edelstahl in Rade zur Industriekauffrau ausgebildet. Beiden gemein ist die Bestnote 1 im Abschlusszeugnis. Bürgermeister Mans zeigte sich angetan von der „hervorragenden Leistung“ der beiden jungen Rader. Er hob dabei auch das Engagement der regionalen Unternehmen hervor. Mit Herzblut eine Ausbildung absolvieren zu können, sei kein Selbstläufer, sondern nur möglich, wenn ein Unternehmen gute Rahmenbedingungen dafür schaffe.

Michael Sallmann freute es, dass nach zweijähriger Coronapause die Ehrung wieder stattfinden konnte. Seit Jahren werden in Oberberg - neben dem großen zentralen Empfang für alle Azubis der Region mit Bestnote – in den einzelnen Rathäusern die besten Azubis der jeweiligen Kommunen auch vor Ort geehrt. Über 10 000 Prüfungen hatte die IHK im Abschlussjahr 2021/22 abgenommen, weniger als 5 Prozent erreichten die Bestnote, berichtete Sallmann: „In allen 13 Kommunen in Oberberg gab es Prüflinge mit Bestnote. Das ist nicht in jedem Ausbildungsjahr so.“

Die Treffen im kleinen Rahmen schätzt Sallmann, da man dort ins Gespräch kommen könne, erfahre, was die jungen Menschen weiter vorhaben. Was machen Denis Palt und Lea Birkner nach ihrem Abschluss? Denis Palt wurde im Januar 2022 mit der Ausbildung fertig. Er ist weiter bei Pflitsch beschäftigt: „Ich studiere seit März 2022 zusätzlich Informatik an der Internationalen Fernuniversität.“ Sein Schulpraktikum habe er einst in der IT-Abteilung im Rathaus absolviert, erzählte er. Die würde er heute nicht wiedererkennen, sagte Bürgermeister Mans.

Auch Lea Birkner ist weiterhin bei Kuhn Edelstahl beschäftigt. Sie beendete im Februar 2022 die Ausbildung und ist nun Werksstudentin in der Personalabteilung. Sie studiert Personalmanagement - ebenfalls an der Internationalen Fernuni.

Mans ist es wichtig, dass die Stadt als Arbeitsstätte und Ausbildungsort attraktiv ist: „Dafür haben wir die Wirtschaftsförderung konzeptionell neu ausgerichtet und stehen im Austausch mit den Unternehmen.“ Damit Arbeitskräfte und Azubis kommen und bleiben müsse das Angebot stimmen, weiß der Bürgermeister: Neben einem guten Arbeitsangebot gehöre dazu eine gute Infrastruktur mit Kindergärten, Freizeitangebot und Wohnraum.

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Borbecker können einfach feiern
Borbecker können einfach feiern
Borbecker können einfach feiern
Mitglieder des Familienkreises der St. Marienkirche blicken zurück
Mitglieder des Familienkreises der St. Marienkirche blicken zurück
Mitglieder des Familienkreises der St. Marienkirche blicken zurück

Kommentare