Notfallseelsorge

Vertretungspfarrer für die Wupperorte

Jürgen Berghaus arbeitet auch als Notfallseelsorger.
+
Jürgen Berghaus arbeitet auch als Notfallseelsorger.

Jürgen Berghaus wird Sonntag eingeführt.

Von Stefan Gilsbach

Radevormwald. Mit dem Wechsel von Pfarrer Albrecht Keller nach Wermelskirchen war die evangelische Kirchengemeinde Remlingrade-Dahlerau zunächst verwaist, allerdings hatte Antje Menn, Superintendentin des evangelischen Kirchenkreises Lennep, zu dem auch Radevormwald gehört, versichert, dass Seelsorge in den beiden Ortschaften gewährleistet bleibt.

Nun teilt die Kirchengemeinde mit, dass am Sonntag, 31. Juli, im 10-Uhr-Gottesdienst in der Dorfkirche Remlingrade Jürgen Berghaus als Vertretungspfarrer begrüßt wird. Der 62-Jährige stammt aus Radevormwald, er war mehr als zwei Jahrzehnte Pfarrer in Leverkusen-Manfort. Berghaus übernimmt Vertretungsdienste in mehreren Gemeinden der Region, außerdem ist er als Notfallseelsorger im Rheinisch-Bergischen Kreis tätig.

Seit 2021 übernimmt er auch Aufgaben in der Stadtkirchengemeinde in Remscheid, wo er Pfarrerin Annette Cersovsky entlastet, die als Assessorin Stellvertreterin von Superintendentin Antje Menn im Kirchenkreis Lennep ist.

Pfarrer Albrecht Keller wird kommende Woche Montag, 1. August, als Pfarrer zur evangelischen Kirchengemeinde Dhünn-Dabringhausen wechseln. Für den Geistlichen hatte es in der Wupperort-Gemeinde keine langfristige Perspektive für eine volle Pfarrerstelle gegeben, zudem gab es Meinungsverschiedenheiten mit dem Presbyterium (unsere Redaktion berichtet). Die Kirchengemeinde Remlingrade-Dahlerau war 2020 aus zwei bislang selbstständigen Pfarreien fusioniert.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Neue Lehrer nehmen die Arbeit auf
Neue Lehrer nehmen die Arbeit auf
Neue Lehrer nehmen die Arbeit auf

Kommentare