Wasser an heißen Tagen

Trinkbrunnen soll kommen

Ein Wasserspender für heiße Tage soll in Radevormwald aufgestellt werden.
+
Ein Wasserspender für heiße Tage soll in Radevormwald aufgestellt werden.

Seniorenbeirat: Bemühungen um einen Wasserspender waren erfolgreich.

Von Cristina Segovia-Buendía

Radevormwald. Nach langen Diskussionen verkündete Verwaltungsmitarbeiterin Lisa Look nun die frohe Botschaft: Der langersehnte Wasserspeier im Zentrum der Stadt steht kurz vor der Realisierung. Die finanziellen Mittel dafür wurden bereits als Investition in den Haushalt für 2023 eingestellt. Tiefbauamtsleiter Ulrich Dippel prüfe derzeit Standort und Umsetzung.

Für die Mitglieder des Seniorenbeirates ein Erfolg. Einige schienen es auch als Ansporn zu verstehen, den Kampf um den nächsten Wasserspender im Stadtgebiet aufzunehmen. Einer alleine kann schließlich den Durst so vieler Radevormwalder nicht stillen. Und mit der Erfahrung um der langen Bearbeitungszeit eines solchen Anliegens könne jetzt schließlich auch der zweite Standort angegangen werden.

Die zweite gute Nachricht übermittelten die beiden Seniorenbeirätinnen Renate Greif (CDU) und Roswitha Winterhagen (aktiv55plus): Das Seniorenkino, das 2019 noch von der Seniorenvertretung ins Leben gerufen wurde und fortan vom Seniorenbeirat als Aufgabe übernommen wurde, scheint sich nach der langen Pause durch die Pandemie erholt zu haben: Bei der ersten Veranstaltung zählte das Seniorenkino rund 80 Besucher. „Vergangene Woche waren es 130 Leute“, berichtete Greif. Die Parkplätze an der Hohenfuhrstraße, zwischen Kino und Rathaus, seien mittlerweile zu wenige, die Kuchenportionen müssten für die nächste Veranstaltung aufgestockt werden. „Die letzten gab es schon keinen Kuchen mehr.“ Längst nicht nur Radevormwalder würden das Angebot annehmen, berichteten Winterhagen und Greif weiter. Viele Besucher würden sich auch aus Hückeswagen, Wipperfürth, Remscheid und Lennep auf dem Weg nach Radevormwald machen. Greif und Winterhagen lobten die gute Zusammenarbeit und gute Unterstützung mit dem Kinobetreiber und der Stadt.

Budget des Seniorenbeirats steigt auf 1000 Euro

Die dritte gute Botschaft überbrachte Seniorenbeiratsvorsitzender Wolf-Rainer Winterhagen: Das Budget des Gremiums sei von der Stadt verdoppelt worden auf 1000 Euro. Damit, erklärte Winterhagen, könnten künftig Reisekosten abgerechnet werden.

Doch es gab auch weniger gute Nachrichten: Der bergische Seniorentag, der zuletzt 2019 in Rade stattfand und nach coronabedingter Zwangspause nun am 19. März in Solingen ausgerichtet werden sollte, wird auf den Herbst verschoben. Solingen, so Winterhagen, könne den Termin nicht halten. Für die Durchführung in der Veranstaltungshalle seien viel zu viele organisatorische Punkte unklar. Zum anderen ist der Vorsitzende des Solinger Seniorenbeirates kürzlich verstorben. Möglicherweise, ließ Winterhagen anklingen, würde der diesjährige Seniorentag auch nicht in Solingen stattfinden. Mit den Remscheider Kollegen sei man im Gespräch. In der Nachbarstadt oder in Rade könnte der Tag ausgerichtet werden. „Mir wäre Remscheid lieber, weil es für die umliegenden Städte einfacher zu erreichen ist“, urteilte Winterhagen. Doch hier ist das letzte Wort noch nicht gefallen.

Ähnlich ungewiss steht es um das Projekt Sport im Park. Möglicherweise gebe es in diesem Jahr keine Förderung mehr durch den Landessportbund, berichtete Winterhagen. So oder so, betonte er aber, wolle er sich darum bemühen, dass die kostenfreien Sportangebote unter freiem Himmel auch weiterhin in Rade stattfinden. Gespräche mit dem Stadtsportbund würden bereits in die Wege geleitet.

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Der Kassensitz für einen Augenarzt ist weg
Der Kassensitz für einen Augenarzt ist weg
Der Kassensitz für einen Augenarzt ist weg
Besucher genießen den Hüttenzauber
Besucher genießen den Hüttenzauber
Besucher genießen den Hüttenzauber
Für Rades Imker beginnt die Saison
Für Rades Imker beginnt die Saison
Für Rades Imker beginnt die Saison
So wird 2023 in Rade Karneval gefeiert
So wird 2023 in Rade Karneval gefeiert
So wird 2023 in Rade Karneval gefeiert

Kommentare