Theatergruppe spielt Pippi Langstrumpf

Ensemble freut sich auf vier Auftritte

Von Claudia Radzwill

Die Theatergruppe des Familienzentrums Kottenstraße lädt wieder ein: Das Stück „Pippi Langstrumpf auf den sieben Meeren“ wird - um die Corona-Abstandsregeln einzuhalten - vier Mal im Bürgerhaus am Schlossmacherplatz aufgeführt. Am Samstag und Sonntag, 22. und 23. Januar, beginnt die Vorstellung um 15 Uhr und am Samstag und Sonntag, 29. und 30. Januar, beginnt sie um 16 Uhr.

Das Ensemble freut sich auf die Auftritte. „Endlich wieder auf der Bühne zu stehen, das haben wir vermisst“, sagt Annette Hombrecher.

Im neuen Stück des Radevormwalder Hobby-Theaters wird Efraim Langstrumpf, der Papa von Pippi Langstrumpf, von Piraten entführt. Mit einer Flaschenpost bittet er seine Tochter um Hilfe - und die macht sich umgehend mit ihren Freunden Tommy und Annika auf den Weg, ihn zu befreien. Da sind viele Abenteuer programmiert.

Dana Pett übernimmt in den Vorstellungen die Rolle der Pippi. Sie mag das chaotische Mädchen: „Sie zu spielen, liegt mir. Es macht riesig Spaß.“ Etwas mit Action und mit Spaß hatte die Theatergruppe für den Auftritt gesucht. „Wir wollen etwas Lustiges auf die Bühne bringen“, erklärt Annette Hombrecher. Die Geschichte der bärenstarken Pippi Langstrumpf aus der Villa Kunterbunt passt da gut.

Ursula Seidler hat einst die Theatergruppe ins Leben gerufen. Das war im Jahr 2001. Viele Kinderstücke hat sie schon auf der Bühne begleitet – und sie kümmert sich auch dieses Mal um die Regie und ist Souffleuse.

Theatergruppe ist altersmäßig bunt gemischt

Gegründet als Eltern-Theatergruppe, ist die Truppe heute ein altersmäßig bunt gemischtes Ensemble. Das jüngste Mitglied ist 14 Jahre alt, die ältesten sind Mitte 50.

Für die Vorstellungen gilt für Besucher und Besucherinnen ab 16 Jahren die 2G-Regel (geimpft oder genesen). Bitte Nachweise und Personalausweis mitbringen. Kinder und Jugendliche bis 16 Jahren benötigen keinen Immunisierungsnachweis, hier reicht die regelmäßige Schul- und Kitatestung. Außerdem gilt für alle die Maskenpflicht (auch auf den Sitzplätzen).

Karten gibt es in der Stadtbücherei am Schlossmacherplatz sowie bei den Mitgliedern. Kinder zahlen im Vorverkauf 3 Euro, Erwachsene 5 Euro. An der Tageskasse kostet der Eintritt 6 Euro/ermäßigt 4 Euro.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Malerbetrieb feiert 50-jähriges Bestehen
Malerbetrieb feiert 50-jähriges Bestehen
Malerbetrieb feiert 50-jähriges Bestehen
„Klein Amerika“ im Wülfing-Komplex
„Klein Amerika“ im Wülfing-Komplex
„Klein Amerika“ im Wülfing-Komplex
Sekundarschule setzt Konzept um
Sekundarschule setzt Konzept um
Sekundarschule setzt Konzept um
Franzosen lernen Region kennen
Franzosen lernen Region kennen
Franzosen lernen Region kennen

Kommentare