Coronavirus

Teststation am Schlossmacherplatz öffnet

Apotheker Dr. Ralph Bültmann (l.) testet den 1. Stadtbeigeordneten Simon Woywod auf das Coronavirus. Fotos: Claudia Radzwill
+
Apotheker Dr. Ralph Bültmann (l.) testet den 1. Stadtbeigeordneten Simon Woywod auf das Coronavirus.

Kooperation von Apotheker Dr. Ralph Bültmann und Stadt Radevormwald.

Von Claudia Radzwill

Radevormwald. In Radevormwald gibt es seit Mittwoch in der Innenstadt eine Corona-Teststation. Termine können ab sofort online gebucht werden. Die Teststation wurde im Hürxthal-Haus der Begegnung am Schlossmacherplatz eingerichtet – vom Radevormwalder Apotheker Dr. Ralph Bültmann in Kooperation mit der Stadt.

Bereits in der vorletzten Woche hat die Bundesregierung beschlossen, dass es ein kostenloses Testangebot pro Bürger und pro Woche geben soll. Eine Maßnahme, die aber in den Kommunen nicht einfach so schnell umsetzbar war. „Wenn wir ein Angebot machen, dann doch richtig“, sagt Dr. Ralph Bültmann. Der Apotheker und Bürgermeister Johannes Mans bündelten die Kräfte. Beiden war es wichtig, ortsnah den Bürgern und Bürgerinnen ein Test-Angebot zu machen.

„Ein positiv Getesteter muss sofort in die Quarantäne gehen und innerhalb von 24 Stunden einen PCR-Test beim Hausarzt oder im Sana-Krankenhaus machen.“

Dr. Ralph Bültmann, Apotheker

„Tische und Trennwände stellt die Stadt zur Verfügung – wie auch ein Lüftungsgerät, das dem aktuellen Standard entspricht“, erklärt Wolfgang Scholl, Pressesprecher der Stadt. Dr. Ralph Bültmann kümmert sich um die Organisation, die Testkits, die Terminvergabe und das Mitarbeiterteam. Vom Kreis gibt es dafür für den Apotheker eine Starthilfe und Zuschüsse für Materialien.

Die Antigentests sind da. Jetzt können sich die Rader in der Teststation am Schlossmacherplatz einen Termin buchen.

Für einen Testtermin ist eine Anmeldung erforderlich, darauf weist Dr. Ralph Bültmann eindringlich hin. Auf der Homepage der Apotheke kann der Zeit-Slot gebucht werden. Außerdem sei derzeit der Aufbau einer telefonischen Hotline in Planung. Die werde über den Trägerverein „Aktiv 55plus“ laufen, erklärt Dr. Ralph Bültmann.

Zwei Testplätze gibt es im Hürxthal-Haus, mit Trennwänden voneinander abgetrennt. Die Zahl der Testungen soll sich mit der Zeit steigern. Für die Zeit nach Ostern rechnet Bültmann werktags mit sechs Stunden und samstags mit acht Stunden, in denen getestet wird. „Derzeit werden noch Helfer gesucht“, sagt der Apotheker. Die Helfer sollten medizinische oder pflegerische Vorkenntnisse haben.

Dr. Bültmann hat bereits über die sozialen Medien einen Aufruf gestartet. Feedback gab es schon: „Mitarbeiter aus Altenheimen und Rettungsdienst haben sich gemeldet.“ Zurzeit stemmt er die Arbeit in der Teststation noch mit den Mitarbeitern seiner beiden Apotheken, der Bergischen Apotheke und der Fuchs Apotheke. Gespräche laufen aber auch mit den anderen Radevormwalder Apotheken.

Beim Buchen des Termins muss jeder auch einen Selbsteinschätzung-Bogen ausfüllen, diesen ausdrucken und zum Testtermin mitbringen. Das dient der Sicherheit, auch für das Personal. „Wer Krankheitssymptome hat, der sollte sich direkt in der Arztpraxis oder Corona-Hotline des Kreises melden“, sagt Dr. Bültmann. Die Selbstauskunft könne man auch in der Teststation ausdrucken lassen, sollte kein Drucker verfügbar sein.

Der Antigentest dauert fünf Minuten, das Ergebnis kommt eine Stunde später per Mail. Ein negatives Testergebnis kann ausgedruckt und als Nachweis verwendet werden. Auch hier gilt: Wer keinen Drucker hat, kann das Ergebnis vor Ort abholen. Zwei verschiedene Tests können die Bürger und Bürgerinnen in der Teststation machen lassen. „Möchte jemand für sich selbst sicherer sein oder plant einen Besuch beim Kosmetiker, reicht der Abstrich im vorderen Nasenbereich“, erläutert Dr. Bültmann. Der tiefer gehende Nasenabstrich wird gebraucht für eine Urlaubsreise. Nur der wird bei einer EU-Grenzüberschreitung anerkannt.

Einen PCR-Test gibt es in der Teststation nicht. Der wird erforderlich, wenn das Testergebnis positiv ausfällt. „Ein positiv Getesteter muss dann sofort in die Quarantäne gehen und innerhalb von 24 Stunden einen PCR-Test beim Hausarzt oder im Sana-Krankenhaus machen“, erläutert Dr. Ralph Bültmann das Prozedere.

Die erste Testperson am Mittwoch war Simon Woywod, 1. Beigeordneter und Kämmerer, der in Vertretung für Bürgermeister Johannes Mans die Teststation mit eröffnete. Sein Ergebnis? Negativ – und damit ein positiver Start in den Tag.

Termine werden sofort vergeben

Station: Termine für die Teststation im Hürxthal-Haus werden ab sofort online vergeben. Die Tests werden wie bei den Ärzten der Kassenärztlichen Vereinigung (KV) abgerechnet.

www.bergische.com

Mobil: Darüber hinaus fährt der Schnelltestbus des Kreises die Bergstadt an. Weitere Infos dazu auf der Website des Kreises.

www.obk.de

Planung: Eine weitere Teststation ist beim Sana-Krankenhaus an der Siepenstraße in Planung.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Eventgarten auf dem Schützenplatz startet mit Schlager in Open-Air-Saison
Eventgarten auf dem Schützenplatz startet mit Schlager in Open-Air-Saison
Eventgarten auf dem Schützenplatz startet mit Schlager in Open-Air-Saison
Corona: Inzidenz bleibt in Remscheid niedrig - Land überweist 200.000 Euro für Kinder
Corona: Inzidenz bleibt in Remscheid niedrig - Land überweist 200.000 Euro für Kinder
Corona: Inzidenz bleibt in Remscheid niedrig - Land überweist 200.000 Euro für Kinder
Brückensteig: Die Kletterer gehen an den Start
Brückensteig: Die Kletterer gehen an den Start
Brückensteig: Die Kletterer gehen an den Start
In dieser Telefonzelle gibt es viele Seiten: Awo weiht Bücherbox ein
In dieser Telefonzelle gibt es viele Seiten: Awo weiht Bücherbox ein
In dieser Telefonzelle gibt es viele Seiten: Awo weiht Bücherbox ein

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kommentare