SWR verschicken Ablesekarten

Ende November erhalten alle Radevormwalder Haushalte die Ablesekarten zur Erfassung der Zählerstände für Strom, Erdgas und Trinkwasser per Post. Teilweise sind auch Ableser der SWR unterwegs. Diese Mitarbeiter haben einen Dienstausweis bei sich und können sich ausweisen.

Zu beachten ist, dass die SWR in ihrer Funktion als Netzbetreiber die Zählerstände auch von den Kunden benötigen, die von einem anderen Lieferanten mit Energie beliefert werden. Den Anschreiben ist eine ausführliche Anleitung beigefügt. Die SWR bittet darum, nur die aufgeführten Zähler abzulesen. Die Zählerstände sind ohne Nachkommastellen, mit Ablesedatum einzutragen.

Die Zählerstände können per Internet über die Homepage der SWR eingegeben werden. Alternativ können die ausgefüllten Karten in den Briefkasten geworfen werden - die Portokosten übernehmen die Stadtwerke.

www.s-w-r.de

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Rader fühlt sich übers Ohr gehauen
Rader fühlt sich übers Ohr gehauen
Rader fühlt sich übers Ohr gehauen
„Gartenzwerge“ mutieren zu Riesen
„Gartenzwerge“ mutieren zu Riesen
„Gartenzwerge“ mutieren zu Riesen
Rader Traditionsgeschäft macht dicht
Rader Traditionsgeschäft macht dicht
Rader Traditionsgeschäft macht dicht
Kunst gibt es auch unter freiem Himmel
Kunst gibt es auch unter freiem Himmel
Kunst gibt es auch unter freiem Himmel

Kommentare