Aktion

Stadtradeln startet am Sonntag

Auch Radevormwald beteiligt sich wieder.

Von Joachim Rüttgen

Radevormwald. Ab Sonntag, 4. September, geht die Mitmachaktion „Stadtradeln“ auch in der Bergstadt in die nächste Runde. Bis 24. September können alle Einwohner Kilometer mit dem Fahrrad erradeln – „und am Ende wird festgestellt, welche die fahrradaktivste Kommune im Oberbergischen ist“, heißt es in der Ankündigung der Stadt.

Bislang haben sich in Radevormwald 18 Teams angemeldet mit 110 Radlern. In Hückeswagen sind es 29 Teams mit 158 Radlern.

Die vier Kommunen im Norden des Kreises haben sich zum Start der Aktion am Sonntag etwas ausgedacht: In Hückeswagen, Marienheide, Wipperfürth und Rade gibt es von 10 bis 16 Uhr Infostände, die neben kostenlosen Informationen zur Stadt und den touristischen Angeboten auch eine Stempelkarte zum Mitnehmen bereithalten. Diese Karte kann an jedem Stand der vier Städte abgestempelt werden – und wer den vierten Stempel gesammelt hat, bekommt sofort eine kleine Überraschung. Gleichzeitig hat man bei einer Tour von Rade bis Marienheide schon die ersten Kilometer für sein Team erradelt. Die Stände sind zu finden in Radevormwald am Marktplatz, in Hückeswagen am Bergischen Kreisel (Alte Ladestraße).

Zum Auftakt laden die Bürgermeister der vier Kommunen zu einer gemeinsamen Radtour von Radevormwald bis Marienheide ein. Los geht es am Sonntag um 13.30 Uhr auf dem Marktplatz in Radevormwald. An den Standorten der Infostände wird es dabei jeweils eine kleine Verschnaufpause geben. Interessierte Bürger können gerne mitradeln. Teilnehmen werden Bürgermeister Johannes Mans aus Radevormwald, Bürgermeister Dietmar Persian aus Hückeswagen, der allgemeine Vertreter Thomas Garn aus Marienheide und Bürgermeisterin Anne Loth aus Wipperfürth. Anmeldung und weitere Infos:

www.stadtradeln.de/radevormwald

Ansprechpartner bei der Stadt ist Klimaschutzmanager Niklas Lajewski, Tel. (02195) 606432, E-Mail:

niklas.lajewski@radevormwald.de

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Wanderer gedenken Heinrich Neidhöfers
Wanderer gedenken Heinrich Neidhöfers
Wanderer gedenken Heinrich Neidhöfers
Ordnungsamt: Hecke darf nicht in den Gehweg hineinwachsen
Ordnungsamt: Hecke darf nicht in den Gehweg hineinwachsen
Ordnungsamt: Hecke darf nicht in den Gehweg hineinwachsen

Kommentare