Test

Spielebox für alle an der Wupper

Gila Hüssing und Karlo Sauer vom DTV testeten die Box.
+
Gila Hüssing und Karlo Sauer vom DTV testeten die Box.

Neues Angebot auf DTV-Gelände in Obergrunewald.

Von Joachim Rüttgen

Radevormwald. Es war heiß. Sehr heiß. „So heiß, dass wir schon befürchtet hatten, dass einige Familien nicht kommen werden“, sagt Quartiermanager David Truszczynski. Und in der Tat gab es im Vorfeld der Aktion „Die mobile Spielebox kommt ins Quartier“ einige wärmebedingte Absagen, aber trotzdem war es am Samstagnachmittag ein gelungener, wenn auch leiser Auftakt für das imposante Mobil mit mehr als 40 einzelnen Bestandteilen auf dem Gelände des DTV in Obergrunewald.

Nach und nach trudelten fünf, sechs Familien samt Kindern ein – und so konnte das Mobil von etwa 25 Besuchern würdig eingeweiht werden. „Das Angebot richtet sich ursprünglich an Familien und Vorschulkinder, kann aber von allen Wupperanern genutzt werden“, berichtet der Quartiermanager.

Zum Mobil gehören neben Schaumfußbällen, Softbällen, Basketbällen und Fußbällen auch Mannschaftswesten, Cross Boccia Set, Reifen, Spielpfosten, Netze, Übungstennis, Speckbrett-Tennis, Scoop Spielsets, Handfederball, Beachklettballsets, Beachballsets, Indiaca Tennissets, Garten Ludo, Diabolos, Jazzmintonset, Beachvolleybälle, Beachsoccer, Springseilchen, Dosenwurfspiel, Stelzendosen, Bodenturnmatten, Volleyballnetz, Wikinger Schachspiel, Swingcar Winther, Markierungsscheiben, ein Rasenskiset, Hüpfbälle sowie eine mobile Torschusswand mit fünf Löchern und eine zusammenklappbare Streetballanlage für Basketball im öffentlichen Raum.

Altenheim Haus Thiele soll Box regelmäßig benutzen

Die Box wurde aus Mitteln der Städtebauförderung NRW gefördert und soll Vereinen, Kirchengemeinden und Organisationen in den Wupperorten die Möglichkeit geben, sich die Box auszuleihen, damit sie von möglichst vielen intensiv genutzt werden kann. „Die Box ist fürs Quartier und nicht im Besitz des DTV“, sagt Truszczynski. Über die Vergabe und das Ausleihen entscheide der DTV zusammen mit dem Quartiermanagement.

Wer sich über die Box informieren möchte, hat dazu die nächste Gelegenheit am Montag, 19. September, 15 bis 18 Uhr, auf dem DTV-Gelände. Dann soll es sogar generationenübergreifend zugehen, weil auch das Altenheim Haus Thiele mit dabei ist. Die Senioren sollen künftig regelmäßig die Utensilien aus der Box nutzen können. Dann gibt es auch Angebote wie einen Barfußparcours oder Outdoor-Schach.

Ende September folgt dann eine Aktion mit dem Jugendtreff „life“, der schon jetzt jeden Freitag zum DTV kommt, um die Spielebox zu nutzen. Truszczynski hält die mobile Spielebox für ein „gutes Überraschungspaket“, das sich mit Anhänger oder einem größeren Lieferwagen problemlos transportieren lasse.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Strafe für einen Unruhestifter
Strafe für einen Unruhestifter
Wehrleute freuen sich über Löschfahrzeug
Wehrleute freuen sich über Löschfahrzeug
Wehrleute freuen sich über Löschfahrzeug
Mitarbeiter und Familien räumen entlang der Wupper auf
Mitarbeiter und Familien räumen entlang der Wupper auf
Beliebte Summer Games der Sportjugend kehrten zurück
Beliebte Summer Games der Sportjugend kehrten zurück
Beliebte Summer Games der Sportjugend kehrten zurück

Kommentare