Bühne

Sie tanzen endlich wieder vor Publikum

Die Mädchen freuen sich auf den lange verschobenen Bühnenauftritt.
+
Die Mädchen freuen sich auf den lange verschobenen Bühnenauftritt.

Tanzabteilung der Rader Musikschule konnte wegen der Pandemie zwei Jahre lang nur trainieren

Von Cristina Segovia-Buendía

Radevormwald. Zwei lange Jahre proben und trainieren die Mädchen der verschiedenen Tanz- und Ballettgruppen von Dozentin Theresia Kammann diverse Choreographien ein, ohne diese bislang jemanden präsentieren zu können. Ein bedrückendes Gefühl für die jungen Tänzerinnen, die zum Großteil auch während der Lockdowns per Zoom-Meetings von zu Hause aus weitertrainiert haben und so gerne auf großen Bühnen stehen, um im Rampenlicht ihr Talent und Können unter Beweis zu stellen. Dieser Moment ist nun endlich gekommen. Am Freitag, 28. Oktober, präsentiert die Tanzabteilung der Musikschule Radevormwald eine mit etwa 80 Tänzerinnen große und rund 90-minütige Show auf der Bühne des Bürgerhauses.

Schon allein beim bloßen Gedanken daran, nach so langer Zeit, nun bald wieder auftreten zu können, ändert sich im Handumdrehen der Gesichtsausdruck der Mädchen, und das lang vergessene Kribbeln im Bauch kehrt für einen Moment zurück: „Ich freue mich sehr, wieder vor Publikum auftreten zu können“, sagt Emma (10 Jahre) freudestrahlend. „Es ist einfach ein sehr schönes Gefühl, und es ist toll, auf einer großen Bühne zu tanzen.“

Insgesamt vier Tänze hat Emma einstudiert. Obwohl sie ihr halbes Leben schon Ballett tanzt, mittlerweile auch in der Jazz-Gruppe aktiv ist und schon sehr oft aufgetreten ist, verrät sie, verspürt sie jetzt nach langer Zeit wieder dieses Lampenfieber.

Auch Elisa tanzt für ihr Leben gerne: „Ich fühle mich dabei so frei“, sagt die Siebenjährige ganz poetisch. Auf den Auftritt freut sie sich, obwohl sie längst nicht so viel Erfahrung hat, wie ältere Tänzerinnen.

Sofia (10) ist ein ganz junger Frischling, tanzt gerade mal seit einem halben Jahr mit. Bei ihr mischen sich die Gefühle zwischen Freude und Bammel. „Ich habe Angst, dass ich etwas falsch mache, aber ich freue mich auch sehr, weil ich noch nie auf einer Bühne gestanden habe“, erzählt die Zehnjährige. Tanzen, sagt sie, „bringt mich auf andere Gedanken, wenn ich Stress habe. Die Trainingsstunden mit den anderen machen sehr viel Spaß, und wir haben eine tolle Tanzlehrerin“, lobt Sofia.

Die „tolle Tanzlehrerin“, Theresia Kammann, ist schließlich diejenige, die ihren Schützlingen, aber auch sich selbst nun einen großen Tag bescheren will. Denn Gelegenheit, sich einer breiten Öffentlichkeit vorzustellen, hatte Kammann seit ihrem Amtsantritt in der Stadt auf der Höhe eigentlich nicht.

Tanzlehrerin kam genau zum Lockdown nach Rade

„Ich bin im Oktober 2020 als Tanzlehrerin an die Musikschule Radevormwald gekommen und genau in den Lockdown hineingeschlittert“, erinnert sich die Dozentin. Mit viel Kraft und Engagement habe sie auch in der Pandemie ihre jungen Tänzerinnen versucht, bei Laune zu halten. Und all jene, die durchhielten, werden nun mit einer besonderen Aufführung belohnt.

Eine Show, die unter dem Namen „Reconfigured“ tänzerisch all das aufarbeiten wird, worauf die jungen Akteurinnen so lange verzichten mussten. „Das Thema widmet sich der Wiederaufstellung nach einer langen Zeit von Entbehrungen in der Pandemie“, erklärt Kammann.

Die jüngsten Tänzerinnen zwischen sechs und acht Jahren üben fleißig an ihrem Blumen- und Puppenfeentanz, während die etwas Älteren, Acht- bis Elfjährigen, mit einer Art Schwanentanz Eleganz versprühen.

In der Show präsentieren sich mit insgesamt etwa 80 Akteurinnen nicht nur alle Ballett- und Tanzgruppen der Schule, auch Kammann selbst wird bei dieser Gelegenheit ihr Können unter Beweis stellen und unter Mitwirkung von zwei Kolleginnen, Katharina Majorek an der Gitarre und Melissa Rehling als Tanzpartnerin, zwei Duette präsentieren.

Bis zum großen Tag wird noch weiter fleißig trainiert und gebastelt. Denn nicht nur für die Choreographie ist Theresia Kammann zuständig, auch die farbenfrohen und fantasievollen Kostüme bastelt die Dozentin zum Teil selbst, um den visuellen Reiz des Spektakels komplett zu machen.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kommentare