Goldene Hochzeit

Sie feiern 50 Jahre Ehe auf Augenhöhe

Verena (73) und Rainer Bornewasser (76) haben am 20. Oktober ihre Goldene Hochzeit.
+
Verena (73) und Rainer Bornewasser (76) haben am 20. Oktober ihre Goldene Hochzeit.

Verena und Rainer Bornewasser sind durch Beruf und Vereinsarbeit bekannt.

Von Heike Karsten

Radevormwald. Kaum glauben können Verena und Rainer Bornewasser, dass ihre Ehe schon seit 50 Jahren besteht. Mit der Goldhochzeitsfeier am Donnerstag wurde der Eintrag im Stammbuch jedoch real. „Die Zeit ist wie im Flug vergangen“, sagen die Jubilare. Das wundert nicht, denn die gebürtigen Radevormwalder sind sehr aktiv. „Wir sind so richtige Vereinsmeier“, sagt Rainer Bornewasser. Der 76-Jährige singt im Männergesangsverein Hahnenberg, den er 20 Jahre lang als Vorsitzender geleitet hat. „Keinen Dienstag ohne Singen“, betont seine Ehefrau, die zehn Jahre lang Vorsitzende des ehemaligen Radevormwalder Frauenchors „Hobby Singers“ war. Montags geht die 73-Jährige zum Turnen beim TSV. „Da wird nach dem Sport auch gesungen und gerne mal ein Sekt getrunken.“

Über 40 Jahre ging das Paar donnerstags gemeinsam zum Kegeln, zuletzt im Stammlokal Siepen. „Wir waren zu Beginn unserer Ehe so oft weg, dass wir eigentlich keine Wohnung gebraucht hätten“, scherzt der Jubilar.

Die vom Profi gemachten Hochzeitsbilder landeten beim Abholen auf der nassen Straße. Dieses Foto konnte später gerettet werden.

Kennengelernt hatten sich Verena Lorse, wie sie mit Geburtsnamen hieß, und Rainer Bornewasser bei einer Karnevalsfeier der Marinekameradschaft in der ehemaligen Gaststätte Ülfer. „Wir haben zusammen getanzt und uns danach weiter verabredet“, sagt der Jubilar. Geboren wurde Verena Lorse als Einzelkind in Herbeck, Rainer Bornewasser als drittes von vier Kindern in Hahnenberg. „Meine Eltern hatten einen Bauernhof“, fügt er hinzu.

Mit 14 Jahren begann er die Lehre als Werkzeugmacher bei Kürbi und Niggeloh (Bilora) in Rade. Nach der Bundeswehrzeit wechselte er zu Giersipen P.S.W. und Rhombus-Rollen. Bis zum Eintritt in den Ruhestand 2009 war er als technischer Angestellter bei einer Kunststoffverarbeitungsfirma in Schwelm tätig. Verena Bornewasser hatte die Ausbildung zur Verwaltungsangestellten bei der Stadt Radevormwald absolviert. Fünf Stadtdirektoren hat sie während ihrer 44-jährigen Arbeitszeit kennengelernt. Die letzten 19 Jahre war sie im Sekretariat der Stadtdirektoren Gesenberg und Korsten tätig. „Ich habe das immer gerne gemacht“, sagt sie rückblickend.

Schon vor der Hochzeit begann das Paar mit seiner Existenzgründung. Viel Eigenleistung steckte in dem Neubau, in den das Paar am Tag der Hochzeit, am 20. Oktober 1972, einziehen konnte. Tochter Nadine kam fünf Jahre später zur Welt. „Wir mussten erst den Kredit für das Haus bezahlen“, sagt die Jubilarin, die in der Ehe die Finanzen verwaltet.

In den 50 Jahren war das Paar sehr reisefreudig und ist es bis heute. Auch mit den jeweiligen Vereinen und Freundeskreisen gab es Touren. „Mit dem Stammtisch sind wir Segeln gefahren, waren auf dem Oktoberfest in München, in Berlin, in Prag und am Kaiserstuhl.“ Trainiert wird auch weiterhin für das „Dörferkegeln“, bei dem er für Hahnenberg an den Start geht, obwohl er seit 50 Jahren in Herbeck wohnt.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kommentare