Schützen trauern um ihr Ehrenmitglied

Dorothea Frettlöhr ist gestorben

-mick- Die Radevormwalder Schützen trauern um Dorothea Frettlöhr. Wie Werner Grimm, Geschäftsführer des Schützenvereins Radevormwald 1708, mitteilt, ist das Ehrenmitglied nach kurzer und schwerer Erkrankung am 19. Oktober im Alter von 95 Jahren gestorben. „Sie war seit Jahrzehnten Mitglied im Schützenverein und eine Stütze in der Damenabteilung, vor vier Jahren wurde sie als Ehrenmitglied ernannt“, berichtet der Geschäftsführer. An der Seite ihres Ehemannes Horst waren beide 1992/1993 Schützenkönigspaar, auch anderen Schützenkönigen standen sie als Adjutantenpaar unterstützend zur Seite.

Von Kindheit an „Männlein“ genannt, war es laut Grimm „ihre geradlinige und direkte Art, ihre Schlagfertigkeit und ihr Humor, für den sie so geschätzt wurde“. Sie hinterlasse in der Schützenfamilie eine große Lücke. „Wir werden sie schmerzlich vermissen und dankbar in Erinnerung behalten“, teilt der Geschäftsführer des Schützenvereins mit.

Die Radevormwalder Schützen trauern mit Ehemann Horst und der Familie. Sie treffen sich im grünen Rock am Freitag, 5. November, ab 10.30 Uhr zur Trauerfeier in der evangelisch-reformierten Friedhofskapelle, anschließend wird die Urne beigesetzt.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

„Gartenzwerge“ mutieren zu Riesen
„Gartenzwerge“ mutieren zu Riesen
„Gartenzwerge“ mutieren zu Riesen
Rader Traditionsgeschäft macht dicht
Rader Traditionsgeschäft macht dicht
Rader Traditionsgeschäft macht dicht
Rader fühlt sich übers Ohr gehauen
Rader fühlt sich übers Ohr gehauen
Rader fühlt sich übers Ohr gehauen

Kommentare