Freitag, 10. Juni

Schützen sind gespannt auf die neue Majestät

Bürgerrmeister Johannes Mans wird das traditionelle Rader Schützenfest mit dem obligatorischen Fassanstich eröffnen.
+
Bürgerrmeister Johannes Mans wird das traditionelle Rader Schützenfest mit dem obligatorischen Fassanstich eröffnen.

Das Schützenfest startet mit dem traditionellen Fassanstich.

Von Claudia Radzwill

Radevormwald. Das zweite Wochenende im Juni steht in der Bergstadt ganz im Zeichen des Radevormwalder Schützenfestes. „Nach zwei Jahren coronabedingter Pause freuen wir uns aufs Königsschießen, auf den Festumzug und auf die Kirmes“, sagt Geschäftsführer Werner Grimm. Vom 10. bis 13 Juni wird gefeiert. Das Schützenfest startet traditionell mit dem Fassanstich. „Der findet am Freitag um 17 Uhr auf dem Marktplatz statt. Ehrengast wird Bürgermeister Johannes Mans sein“, berichtet Grimm. Bereits am Donnerstag, 9. Juni, 19 Uhr treffen sich die Schausteller im Schießstand am Hölterhof zum Ehrenscheibenschießen – der Gewinner wird bei der Festeröffnung dann bekanntgegeben.

Am Samstag ab 15 Uhr steht das Majestäten-Schießen, wieder im Schießstand am Hölterhof, im Fokus. „Wir sind schon alle gespannt darauf“, sagt Werner Grimm. Zunächst findet das Prinzenschießen statt. Im Anschluss schießen die älteren Schützenbrüder und
-schwestern auf Pfänder, Apfel und Zepter – wenn der Vogel fällt, steht der neue Schützenkönig oder Schützenkönigin fest. „Der amtierende Schützenkönig Uwe Altgeld hat aber auch die Chance, Schützenkaiser zu werden“, sagt Werner Grimm. Er rechnet damit, dass gegen 18 Uhr die neuen Majestäten feststehen – die Proklamation folgt direkt im Anschluss.

Am Sonntag gibt es für die Radevormwalder Schützen – im grünen Rock – und für die Königspaare und Vorstände der befreundeten Schützenvereine einen Empfang im Foyer des Rathauses. Um 15.30 Uhr stellt sich dann der Festzug mit Musikkapellen und allen anwesenden Vereinen in der Blumenstraße auf. Der Zug durch die Innenstadt startet um 16 Uhr über die Blumen- und Hohenfuhrstraße bis zur Kreuzung Telegrafenstraße, von wo es weitergeht über die Kaiserstraße, Marktplatz bis zum Bürgerhaus am Schlossmacherplatz. Hier wird um 19 Uhr die neue Majestät feierlich gekrönt. „Mit einem Großen Zapfenstreich“, unterstreicht Grimm. Zu Gast sind der Musikverein Dohrgaul und das Tambourcorps Dahle aus Altena.

Am Freitag fällt auch der Startschuss für die Kirmes. „Drei große Fahrgeschäfte konnten wir verpflichten“, verrät Werner Grimm. Auf dem Hohenfuhrplatz stehen der Autoscooter und das „Flying Swing“, das die Besucher und Besucherinnen in die Luft abheben lässt. Auf dem Marktplatz findet der „Musikexpress“ seinen Platz. Kinderkarussells werden sich wieder drehen. Entlang des Rundlings Kaiserstraße, Markt, Ost-, Schützen- und Hohenfuhrstraße sowie auf dem Hohenfuhrplatz reihen sich Verkaufs-, Imbiss-, Getränke und Spielstände ein. Am Sonntag gesellt sich erstmals ein Trödelmarkt dazu: „Kein professioneller“, hebt Werber Grimm hervor. Ein Kindertrödelmarkt wird dort stattfinden – in Kooperation mit dem Rader Kinder- und Jugendring. Eine Anmeldung genügt, Standgebühren werden keine erhoben. Für den Trödel ist das Areal zwischen Kreisverkehr an der Sparkasse in Richtung Kreuzung Poststraße vorgesehen. „Das Stück Straße war beim Schützenfest immer leer, es sollte auch bespielt werden“, findet Platzmeister und amtierender Noch-Schützenkönig Uwe Altgeld, der die Idee dazu hatte. Für die Mitglieder des Schützenvereins enden die Festtage am Montag mit der Königsvesper.

Es sei ein gutes Gefühl, wieder das Schützenfest feiern zu können, sagt Werner Grimm. Die zwei Jahre hat der Schützenverein für Modernisierungen am Schützenhaus und Schießstand genutzt. Mit dem Bogenschießstand hat der Verein ein neues zusätzliches Angebot geschaffen. „Darüber haben wird jetzt schon einige Mitglieder gewinnen können“, berichtet Werner Grimm. Neue Gesichter sind immer willkommen – beim Bogen- wie auch beim Sportschießen.

Hintergrund

Trödel: Anmeldungen für den Kindertrödelmarkt nimmt der Kinder- und Jugendring entgegen,
Tel. (01 73) 3 83 20 72; info@jugendring-rade.de

Ehrungen: Am Freitag treffen sich nach der offiziellen Eröffnung die Schützen im Schützenhaus am Hölterhof, um langjähriger Vereinsmitglieder auszuzeichnen – dabei werden auch Ehrungen der vergangenen zwei Corona-Jahren nachgeholt. www.sv-radevormwald.de

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Rade: Hier gibt´s Infos zu Stoffwindeln, Tragetuch, Windelfrei und mehr
Rade: Hier gibt´s Infos zu Stoffwindeln, Tragetuch, Windelfrei und mehr
Rade: Hier gibt´s Infos zu Stoffwindeln, Tragetuch, Windelfrei und mehr
Corso investiert in Möbel und Technik
Corso investiert in Möbel und Technik
Corso investiert in Möbel und Technik
50 Jahre danach - das Zugunglück bleibt ein Trauma
50 Jahre danach - das Zugunglück bleibt ein Trauma
50 Jahre danach - das Zugunglück bleibt ein Trauma
Besucher kaufen für den guten Zweck
Besucher kaufen für den guten Zweck
Besucher kaufen für den guten Zweck

Kommentare