"Runder Tisch gegen Rechts" warnt vor Extremismus

Diskussion mit Realschülern zum Thema "Rechtsextremismus". ©
+
Diskussion mit Realschülern zum Thema "Rechtsextremismus". <br /><i>©

Gerade nach dem Ergebnis der Europawahl ist Rechtsextremismus wieder ein Thema geworden. Passend dazu besuchten gestern sieben Mitglieder der Initiative "Runder Tisch gegen Rechts" die zehnten Klassen der Städtischen Realschule.

Konrektor Detlef Betz hatte sie eingeladen, nachdem er mitbekommen hatte, wie ein Schüler einer Broschüre der rechten Bürgerbewegung "Pro NRW" "auf den Leim gegangen" sei. "Die Schüler kennen das nicht", erklärte Betz. Deswegen sei Aufklärung wichtig.

Dabei finden die Mitglieder des Runden Tisches klare Worte: "Wir wollen verhindern, dass solche Parteien hier kandidieren", sagte Dejan Vujinovic (Junge Union) gleich zu Beginn der Veranstaltung. Danach referierten Armin Barg (UWG) und Michael Ruhland (Grüne) über Propaganda-Methoden untrarechter Parteien.

Im Anschluss hatten die Schüler die Möglichkeit, Fragen zu stellen. "Warum tut keiner was dagegen? Was können wir tun?" und "Wie viele Rechte gibt es eigentlich in Rade?", wollten die Schüler wissen. Auch kam zur Diskussion, ob es überhaupt sinnvoll ist, Parteien zu verbieten. Hier ist sich selbst der Runde Tisch uneinig. "Für mich ist es gefährlicher, etwas im Untergrund zu lassen als im Tageslicht", sagt Armin Barg. Ruhland vertrat dagegen eine andere Ansicht.

"Ich fand das sehr informativ", urteilte der 16-jährige Oliver Balser nach der Veranstaltung. Vieles sei ihm neu gewesen, allerdings habe auch er schon einmal eine Werbebroschüre eine ultrarechten Initiative bekommen. "Die habe ich in den Müll geworfen."

Heute besucht der Runde Tisch das Theodor-Heuss-Gymnasium, um auch dort die Schülerinnen und Schüler zu informieren, die bald zum ersten Mal wählen dürfen. "Man sollte Radikale nicht verbieten, sondern sich damit auseinandersetzen", erklärte der Sprecher des Runden Tisches, Horst Enneper (CDU).

- Weitere Informationen sowie Termine für Aktionen des Runden Tisches sind im Internet zu finden. www.radevormwald-gegen-rechts.de

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Wie Mensch und Hund ein Team werden
Wie Mensch und Hund ein Team werden
Wie Mensch und Hund ein Team werden
Briefmarkensammler werben für Hobby
Briefmarkensammler werben für Hobby
Briefmarkensammler werben für Hobby
Nässe hatte sich durchs ganze Haus gefressen
Nässe hatte sich durchs ganze Haus gefressen
Nässe hatte sich durchs ganze Haus gefressen
Rader schlürfen gern Schietwettertee
Rader schlürfen gern Schietwettertee
Rader schlürfen gern Schietwettertee

Kommentare