Rua Kapaaf verzichtet auf Bollerwagen und laute Musik

Die Karnevalisten der Rua Kapaaf verteilten am Karnevalssamstag an die Kinder Kamelle in der Innenstadt. Mit Blick auf den Ukrainekrieg wurde aber auf Musik und Bollerwagen verzichtet. Foto: Claudia Radzwill
+
Die Karnevalisten der Rua Kapaaf verteilten am Karnevalssamstag an die Kinder Kamelle in der Innenstadt. Mit Blick auf den Ukrainekrieg wurde aber auf Musik und Bollerwagen verzichtet.

Für die Kinder gab es am Karnevalssamstag Kamelle

Von Claudia Radzwill

Der Karnevalssamstag steht in Radevormwald eigentlich im Zeichen des Karnevalszuges. Doch zum zweiten Mal in Folge mussten die Jecken auf coronabedingt auf ein buntes Karnevalstreiben in der Innenstadt verzichten. Das war im Januar zwischen Stadt und Karnevalisten beschlossen worden.

Aber: Närrischen Frohsinn an diesem Samstag zu verbreiten, hatten sich die Mitglieder der Karnevalsgesellschaft Rua Kapaaf Kunterbunt dennoch vorgenommen. Nach der Sitzung im Bürgerhaus am Freitag - unter Corona-Regeln - wollten einige Rader Jecken durch die Straßen am Samstag ziehen und Kamelle an die Kinder verteilen.

„Mir klääve am Lääve“

Thomas Lorenz, Senatspräsident

Doch mitten in der vergangenen Woche gab es dann den Krieg in der Urkaine - angesichts dessen blieb es am Samstagmorgen bei einem kleinen Umzug der Karnevalisten, bei dem auf Bollerwagen und laute Musik verzichtet wurde. Ganz abzusagen, war keine Option.

„Auch wir sind in Gedanken bei den Menschen in der Ukraine“, sagten Senatspräsident Thomas Lorenz und Vereinspräsident Dirk Finger - doch gerade der Karneval stehe auch für Freiheit und Gleichheit. Schon auf der Sitzung „Kunterbuntes Bürgerhaus“ am Tag zuvor wurde der Krieg nicht außen vor gelassen, Lorenz zitierte dazu Zeilen des Bläck-Föös-Songs „Mir klääve am Lääve“.

So gab es am Samstag für die Kinder wie geplant Schokolade. Die Kleinen, denen die Karnevalisten die Kamelle in die Hand gaben, freuten sich sichtlich. Auf dem Marktplatz zeigten die Mitglieder der Rua Kapaaf am Samstag dann als Karnevalistenverein Flagge gegen den Krieg - und nahmen an der Friedenskundgebung der Radevormwalder Fraktionen vor der reformierten Kirche teil.

Der Kartenvorverkauf fürs „Kunterbunte Bürgerhaus 2022“ sowie der Kölschen Weihnacht mit Jürgen B. Hausmann soll Ende August starten. Nähere Infos dazu werde es zeitnah geben, so Thomas Lorenz.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Treckertreffen soll sich in Rade fest etablieren
Treckertreffen soll sich in Rade fest etablieren
Treckertreffen soll sich in Rade fest etablieren
Asiatisches Museum bietet Gala
Asiatisches Museum bietet Gala
Asiatisches Museum bietet Gala
Ordnungsamt: Hecke darf nicht in den Gehweg hineinwachsen
Ordnungsamt: Hecke darf nicht in den Gehweg hineinwachsen
Ordnungsamt: Hecke darf nicht in den Gehweg hineinwachsen

Kommentare