Aktion

„Rotkäppchen“-Projekt startet in den Wupperorten

Kristina Scheffels (Trägerverein) mit einem der Körbe und Quartiermanager David Truszczynski.
+
Kristina Scheffels (Trägerverein) mit einem der Körbe und Quartiermanager David Truszczynski.

aktiv55plus und Quartiermanagement können noch ehrenamtliche Unterstützer brauchen

Radevormwald. Nachdem der Höhepunkt der Corona-Pandemie zumindest vorerst überwunden ist, können viele Aktivitäten in den Wupperorten wieder stattfinden. In dem vom Trägerverein „aktiv55plus“ initiierten Projekt „Café Zuhause – das Rotkäppchen-Projekt“ besuchen Ehrenamtler andere Menschen daheim mit einem Proviantkörbchen.

Darin enthalten sind Café, Tee und Kuchen. Sogar Geschirr bringen die Besucherinnen und Besucher selber mit. „Die oder der Besuchte soll sich um nichts selber kümmern müssen“, erklärt Quartiermanager David Truszczynski in einer aktuellen Mitteilung. Das Proviantkörbchen werde durch „aktiv55plus“ vor dem Besuch zur Verfügung gestellt. Das Projekt wird aus Mitteln der Städtebauförderung NRW gefördert.

Mit dem Projekt soll das Miteinander an der Wupper intensiviert und die Gemeinschaft gestärkt werden. Ziel ist es, einen ehrenamtlichen Besuchsdienst in den Wupperorten aufzubauen, der sich mittelfristig selbst organisiert und auch das Potenzial hat, Nachbarschaftshilfen im Quartier zu koordinieren.

„Mit dem Projekt sollen Besuchende und Besuchte auf niedrigschwellige Art und Weise zusammengeführt, Kontakte ermöglicht, Austausch gefördert sowie Bedarfe und Bedürfnisse erkannt werden“, heißt es beim Quartiermanagement. Vielleicht gebe es noch mehr Menschen an der Wupper, die ähnliche Interessen hätten – oder auch ähnliche Problemlagen. „Eine Mitstreiterin oder ein Mitstreiter sind da Gold wert.“

Der Trägerverein „aktiv55plus“ und das Quartiersmanagement Wupperorte suchen für das Rotkäppchen-Projekt noch engagierte Menschen in den Wupperorten, die Lust haben, Kontakte untereinander zu fördern und das Netzwerk mit aufzubauen. „Seid Ihr vielleicht neu zugezogen und möchtet Kontakte knüpfen? Sucht Ihr Gleichgesinnte, die Euer Hobby teilen? Habt Ihr Bedarf oder auch einfach nur Interesse daran, Euch mit anderen Menschen zu bestimmten Themen auszutauschen? Dann meldet Euch bei uns“, heißt es in dem Aufruf.

Auch alle Menschen, die gerne besucht werden wollen oder selber jemanden besuchen möchten, sind herzlich eingeladen, sich mit dem Verein oder dem Quartiermanagement in Verbindung zu setzen. sg

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kommentare