Unfall

Alkohol am Steuer: Mann fährt gegen Verkehrsschild - mit Folgen

Die Polizei stellte den Führerschein des Mannes sicher.
+
Die Polizei stellte den Führerschein des Mannes sicher.

Ein Unfall auf der B 229 in Radevormwald hat Konsequenzen für den Verursacher.

Radevormwald. Seinen Führerschein ist ein 43-jähriger Mann aus Winterberg vorerst los. Der Autofahrer hatte am Sonntagabend unter dem Einfluss von Alkohol in Radevormwald einen Unfall verursacht, in dessen Folge sich ein weiterer Unfall ereignete.

Der 43-Jährige war laut Polizei gegen 22.10 Uhr auf der B 229 in Höhe „Linde“ mit seinem roten Polo mit einem Verkehrsschild auf einer Verkehrsinsel zusammengestoßen. Durch die Wucht des Aufpralls wurde das Verkehrszeichen aus der Verankerung gerissen und landete auf der Gegenfahrbahn.

Dort fuhr ein 22-jähriger BMW-Fahrer aus Halver gegen das auf der Fahrbahn liegende Verkehrszeichen, wodurch sein Fahrzeug nicht unerheblich beschädigt wurde.

Während der Unfallaufnahme führten die Polizisten einen Alkoholtest bei dem 43-Jährigen durch, der positiv ausfiel. Der Mann aus Winterberg musste eine Blutprobe und seinen Führerschein abgeben. red

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Landbäckerei erfindet sich neu
Landbäckerei erfindet sich neu
Landbäckerei erfindet sich neu

Kommentare