Kommunalwahl 2020

Rader SPD dreht einen Werbespot fürs Kino

Parteimitglieder und Gäste kamen zur Premiere des Werbespots ins Kino. Fotos: Claudia Radzwill
+
Parteimitglieder und Gäste kamen zur Premiere des Werbespots ins Kino.

Das Motto heißt „Leb’ Dein Leben, wie Du magst“.

Von Claudia Radzwill

Die heiße Phase vor der Kommunalwahl 2020 hat begonnen. Auch in der Bergstadt stehen alle Zeichen auf Wahlkampf. In Corona-Zeiten muss man dabei kreativ sein. Die SPD Radevormwald hat dafür sogar ein Filmteam mit ins Boot geholt und einen kurzen Werbefilm gedreht. Der wird ab sofort im Corso-Kino an der Hohenfuhrstraße im Vorprogramm vor jedem Hauptfilm gezeigt.

Zur Premiere am gestrigen Freitagvormittag hatte Fraktionsvorsitzender Dietmar Stark Parteimitglieder und Gäste ins Corso eingeladen. „Man muss immer neue Wege gehen“, heißt das Credo von Dietmar Stark, der die Filmidee hatte. Im Spot begleitet ein schneller Szenenwechsel das Motto „Leb’ Dein Leben, wie Du es magst“.

Im Segelflieger, auf dem Boot und dem Rad sind die SPD-Spitzenkandidaten zu sehen. „Auch Du kannst auf etwas zusteuern“ heißt die Botschaft. Eine Botschaft, mit der die Sozialdemokraten gerade jüngere Leute ansprechen wollen. „Wir holen die Wählergruppe zwischen 16 und 39 Jahren dort ab, wo sie es nicht erwarten“, sagt der Fraktionsvorsitzende: „Sie gehen gern ins Kino, dann kommen wir dorthin.“

„Der Spot ist ein Appell an die persönliche Freiheit.“

Dietmar Stark, Fraktionsvorsitzender

Realisiert hat den SPD-Spot die Firma Creave aus Köln. Regisseurin Anne Berndt erinnert sich: „Vor einigen Wochen kam Dietmar Stark von der Radevormwalder SPD auf uns zu. Es sollte kein normaler Spot werden, sondern etwas Spektakuläres.“ Ein Drehbuch hatte Stark schon verfasst. „Das habe ich vorgelegt, wir haben es zusammen noch mal besprochen und ergänzt. Dann ging es los“, berichtet er.

Dietmar Stark (Fraktionsvorsitzender) hatte mit Regisseurin Anne Berndt zur Premiere des SPD-Werbespots ins Corso-Kino eingeladen.

Zwei Drehtage dauerte es, dann war der Kurzfilm „im Kasten“. Zu sehen sind Dietmar Stark, die Kreistagskandidatinnen Petra Pfeiffer und Nahed Stark sowie Landratskandidatin Tülay Durdu. Auch Bürgermeister Johannes Mans wirkt mit – die Rader SPD unterstützt seine Kandidatur zur Wiederwahl.

„Unser Ziel war es, keinen politischen Programm-Wahlspot zu drehen. Wir wollen ein Lebensgefühl zeigen, lebensnah sein“, sagt Dietmar Stark: „Der Spot ist ein Appell an die persönliche Freiheit. Sie ist gerade in schwierigen Zeiten wichtig.“ Die Corona-Krise schränkt das öffentliche Leben derzeit noch ein, und sie erschwert es auch den Parteien, Wahlkampf zu betreiben. Podiumsdiskussionen, die bisher unter anderem in Rader Kirchengemeinden stattfanden, fallen weg.

„Dieser Wahlkampf hat seine eigene Dynamik“, erklärt Stark. „Unsere Partei ist stärker online unterwegs.“ Und im Kino. Es sei zwar „nur“ ein 30-Sekunden-Werbespot, aber man habe sich ein bisschen wie bei einem Hollywooddreh gefüllt, sagt Dietmar Stark. „Es gab ein richtiges Set mit Drehorten, mit Regieanweisungen und einer mit einer Filmcrew.“ Dazu gehörten auch Christian Schmitz, Kameramann und Ehemann von Anne Berndt, sowie Maskenbilder Veit Alex. Letzterer arbeitet derzeit am Set zu Promi Big Brother auf Sat 1.

Für Regisseurin Berndt war es ein „wundervoller Dreh mit familiärer Atmosphäre“. Vier Wochen lang - bis zur Wahl am 13. September - wird der Werbespot im Corso-Kinocenter als Vorfilm laufen. Zwei Wochen lang gibt es den Spot dort exklusiv, danach wird er auch in den Social-Media-Kanälen zu sehen sein – in einer eigenen Fassung. Denn im Kino hält am Ende Bürgermeister Johannes Mans ein Eis in die Kamera. „Im Anschluss an diese Szene gibt es dann auch für jeden Kinobesucher eine kleine, erfrischende Überraschung“, sagt Dietmar Stark. Als Geschenk der SPD.

Die Aktion ist auf die vier Wochen, in der der Spot gezeigt wird, begrenzt. Die Eis-Szene musste übrigens mehrmals gedreht werden, verrät Anne Berndt mit einem Schmunzeln. „Johannes Mans wurde während des Drehs in der Innenstadt von vielen Bürgern angesprochen. Jedes mal war danach ein Eis geschmolzen.“

Regeln

Wegen des Coronavirus sind die Kommunalwahlen in NRW anders als sonst. Die Hygiene-Regeln müssen auch am Wahltag, 13. September, eingehalten werden: Maskenpflicht und Abstand halten. In Rade sind die Wahlkreise neu angeordnet worden, daher sollte man genau die Wahlbenachrichtigung lesen. Briefwahl kann bis zum 10. September beantragt werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Feuerwehrmann wurde plötzlich zum Geburtshelfer
Feuerwehrmann wurde plötzlich zum Geburtshelfer
Feuerwehrmann wurde plötzlich zum Geburtshelfer
Verein sorgt für Lebensqualität
Verein sorgt für Lebensqualität
Verein sorgt für Lebensqualität
Alles beginnt mit einem Missverständnis
Alles beginnt mit einem Missverständnis
Alles beginnt mit einem Missverständnis
Bauland im Nordkreis ist besonders teuer
Bauland im Nordkreis ist besonders teuer
Bauland im Nordkreis ist besonders teuer

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kommentare