Regelmäßige Bewegungsangebote

Mobile Spielebox für Wupperorte

Auch ein Trampolin gehört zur Mobilen Spielebox, nebst vielen anderen Angeobten.
+
Auch ein Trampolin gehört zur Mobilen Spielebox, nebst vielen anderen Angeobten.

Projekt des Dahlerauer Turnvereins geht ab 13. August an den Start.

Radevormwald. Das vom Dahlerauer Turnverein (DTV) ins Leben gerufene Projekt „Mobile Spielebox fürs Quartier“ geht im August an den Start. Darüber informiert nun Quartiermanager David Truszczynski. Regelmäßige Bewegungsangebote sollen die Lebensqualität in den Wupperorten steigern und das gemeinschaftliche Leben allgemein bereichern und aufwerten.

Die Mobile Spielebox ermögliche einen leichten Zugang zu Sportequipment aller Art, darunter auch größere Sportgeräte wie zum Beispiel eine klappbare Basketballanlage oder eine Torschusswand mit fünf Löchern.

Neben diversen herkömmlichen Sportutensilien wie Bällen und Gymnastik-Reifen enthält die Spielebox auch viele unkonventionelle Spielgeräte, so zum Beispiel Scoop, Jazzminton, Boule, Wikingerschach, Dosenwerfen, Diabolo, Sommer-Ski und vieles mehr.

Zur Einweihung der Mobilen Spielebox im Quartier veranstaltet der DTV auf seinem Vereinsgelände Aktionstage für Jung und Alt, bei denen die Sportgeräte aus der Spielebox zum Einsatz kommen. Los geht es am Samstag, 13. August, von 15 bis 18 Uhr, mit einem offenen Sport- und Spielangebot für Familien und Vorschulkinder. Weitere Bewegungsangebote für Senioren und ältere Kinder sollen im September folgen. Installiert wird die Mobile Spielebox auf dem Vereinsgelände des DTV. Sie soll aber nach Rücksprache mit dem Verein auch von anderen Vereinen und Institutionen der Wupperorte für den mobilen Gebrauch bzw. zum Verleih zur Verfügung stehen. Alle Gerätschaften sind transportabel und lassen sich an beliebigen Plätzen im Freien aufbauen. Mithilfe eines großen Rollwagens kann das Equipment verstaut und bei Bedarf transportiert werden.

„Mit der Mobilen Spielebox möchte der DTV einen niedrigschwelligen Zugang zu Sport, Spiel und Bewegung ermöglichen und damit langfristig einen wertvollen Beitrag für ein gesundes Quartier leisten“, erklärt Truszczynski.

Gleichzeitig soll das Projekt auch mehr Raum für Begegnung schaffen und Anlass zu gemeinsamen Treffen im Quartier geben.

Das Spielebox-Angebot soll zu einer festen Institution in den Wupperorten werden. Altenheim, Schule, Jugendtreff und Co. können Ausflüge zum DTV unternehmen und die Spielebox für regelmäßige Bewegungsangebote nutzen.

qm-wupperorte.de s-g

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Erntedankfest in Önkfeld: Kultgemeinde ändert Ablauf
Erntedankfest in Önkfeld: Kultgemeinde ändert Ablauf
Erntedankfest in Önkfeld: Kultgemeinde ändert Ablauf
„Gartenzwerge“ mutieren zu Riesen
„Gartenzwerge“ mutieren zu Riesen
„Gartenzwerge“ mutieren zu Riesen
Neue Lehrer nehmen die Arbeit auf
Neue Lehrer nehmen die Arbeit auf
Neue Lehrer nehmen die Arbeit auf

Kommentare