Bühne

Melodienreigen lädt zum Musikcafé ein

Der Frauenchor Melodienreigen lädt wieder ein zum Musikcafé.
+
Der Frauenchor Melodienreigen lädt wieder ein zum Musikcafé.

Frauenchor verspricht viel Abwechslung.

Zum 22. Mal veranstaltet der Frauenchor Melodienreigen unter der Leitung von Karin Hilger, sein Musikcafé am Sonntag, 23. Oktober. Ort ist die Armin-Maiwald-Schule, Elberfelder Straße 66. Einlass ist um 14.30 Uhr, das Konzert beginnt um 15 Uhr und wird etwa zweieinhalb Stunden dauern. Die Sängerinnen des Melodienreigens freuen sich, wieder mit einem Musikcafé, das sich inzwischen großer Beliebtheit erfreut, auftreten zu können. Es wird ein abwechslungsreiches Programm geboten, bei dem jeder Zuhörer auf sein Kosten kommen wird.

Neu einstudierte Lieder, wie „Bye Bye“ von Sarah Connor sowie „Kings & Queens“ von Ava Max, aber auch Lieder aus dem Repertoire wie „Abends in Napoli“ und „Mambo“ von Herbert Grönemeyer werden zu hören sein. Zur Zeit proben die Sängerinnen mit großer Begeisterung für dieses Programm.

Als Gastchor konnte der Melodienreigen den Gospelchor der Lutherischen Kirchengemeinde unter Leitung von Gerry Heldt gewinnen. Außerdem wird die Hip-Hop-Tanz-Gruppe des Radevormwalder Turnvereins 1859 einen Beitrag leisten, worüber sich der Chor sehr freut. Natürlich wird in gemütlicher Atmosphäre zu Kaffee auch leckerer selbstgebackener Kuchen gereicht. Es gelten die aktuellen Corona-Regeln. Der Eintritt ist frei. -s-g-

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Lebender Adventskalender kehrt zurück
Lebender Adventskalender kehrt zurück
Lebender Adventskalender kehrt zurück
Schüler haben ihren Abschluss geschafft
Schüler haben ihren Abschluss geschafft
Schüler haben ihren Abschluss geschafft

Kommentare