Martinsumzug im Wald begeistert

Schülerinnen und Schüler der 3. Klassen erleuchteten mit ihren Laternen am Treffpunkt das Waldstück am Kollenberg. Foto: Stephanie Arens-Licciardi
+
Schülerinnen und Schüler der 3. Klassen erleuchteten mit ihren Laternen am Treffpunkt das Waldstück am Kollenberg.

Katholische Grundschule Lindenbaum führte über Rundweg am Kollenberg

Von Stephanie Arens-Licciardi

Wie kleine bunte Irrlichter tanzen die Laternen am Rande der Lichtung auf und ab. Kinderlachen, Textfetzen des Sankt-Martin-Liedes und leises Gemurmel erfüllen die Luft. Zum diesjährigen Sankt-Martinsumzug ging es für rund 100 Schülerinnen und Schüler der Katholischen Grundschule Lindenbaum durch das Waldstück am Kollenberg.

„Wir haben uns gemeinsam vorab hingesetzt und überlegt, wie wir einen Martinsumzug coronakonform auf die Beine stellen können“, berichtet Anja Ahlemann, Lehrerin an der KGS Lindenbaum. Ein Risiko wollte niemand von der KGS eingehen, so die Lehrerin weiter. So sei dem Organisationsteam und mit tatkräftiger Unterstützung von Eltern und Familien schnell die Entscheidung für einen Umzug entlang des Waldstückes am Kollenberg gefallen.

Bereitschaft zur Unterstützung war bei vielen Eltern groß

„Ein Pilotprojekt“, sagt Anja Ahlemann. „Seit Ausbruch der Pandemie ist dies der erste Umzug, da wollten wir uns etwas Besonderes einfallen lassen; gleichzeitig aber auch die Geschichte des Heiligen Sankt Martins als katholische Schule nicht außer Acht lassen.“

So entstanden entlang des Waldpfades verschiedene Stationen rund um die Geschichte des Heiligen. Liebevoll sind die Bäume an den jeweiligen Stationen mit Lichterketten geschmückt, an denen Auszüge der Geschichte erzählt werden. „Besonders freuen wir uns, dass die Bereitschaft zur Unterstützung bei vielen Eltern besonders groß war und dabei geholfen haben, ein Programm auf die Beine zu stellen“, sagt Ahlemann.

Ihre Klasse 3a, die Erdmännchen, stimmen sich inzwischen auf den Rundgang ein. Die lustigen Kartoffelkönig-Laternen leuchten mit denen der Elefanten, der Klasse 3b, um die Wette. Ein Stück weiter entfernt hüpfen noch die ein oder anderen Laternen in der Dunkelheit.

Beim Basteln und Gestalten haben die Klassen vor allem auf Nachhaltigkeit gesetzt. Vom rundbauchigen Kartoffelkönig über leuchtende Fische, farbenfrohe Schmetterlinge oder Häuser – der Fantasie der Schülerinnen und Schüler der insgesamt acht Klassen sind dabei wirklich keine Grenzen gesetzt.

Zum Abschluss des Waldumzuges gab es für die kleinen Nachtschwärmer natürlich noch den traditionellen Weckmann und auch noch ein besinnliches Beisammensein auf dem Gelände des Sportplatzes.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

TuSpo-Jugend ist wieder erfolgreich
TuSpo-Jugend ist wieder erfolgreich
TuSpo-Jugend ist wieder erfolgreich
Sechs Azubis starten in den Beruf
Sechs Azubis starten in den Beruf
Sechs Azubis starten in den Beruf
Ballettschülerinnen schweben graziös über die Bühne
Ballettschülerinnen schweben graziös über die Bühne
Ballettschülerinnen schweben graziös über die Bühne

Kommentare