Freizeitzentrum

Ins „life-ness“ kehrt allmählich wieder Leben ein

Clemens Hesterkamp (l.), Dinah Keisinger-Fischer und Lino Henze vom Life-Ness-Team freuen sich, dass im Fitnessbereich wieder trainiert werden kann. Fotos: Claudia Radzwill
+
Clemens Hesterkamp (l.), Dinah Keisinger-Fischer und Lino Henze vom Life-Ness-Team freuen sich, dass im Fitnessbereich wieder trainiert werden kann.

Wann Sauna, Bad und Nessi-Kinderland öffnen, ist noch unklar

Von Claudia Radzwill

Schritt für Schritt öffnet das Freizeitzentrum „life-ness“ an der Carl-Diem-Straße für die Besucher. Im Fitnessbereich darf seit Donnerstag wieder trainiert werden. Die ersten Mitglieder kamen bereits zum ersten Training vorbei. Das Schwimmbad dürfte laut Landesverordnung ab 30. Mai öffnen. „Wir warten da aber noch die weiteren Vorgaben der Landesregierung ab“, sagt Marzena Weinlich, die für das Marketing- und die Öffentlichkeitsarbeit zuständig ist.

Zusammen mit Clemens Hesterkamp, Bereichsleiter für Fitness- und Gesundheit, freut sie sich erst einmal, dass das Training an den Fitnessgeräten nach zwei Monaten neu anläuft. „Schon gleich zu Anfang des Lockdown haben wir eine Task Force gebildet“, berichtet Marzena Weinlich. Leitungsebene und Verwaltung haben Konzepte entwickelt für das Herunterfahren wie auch für das Wiederanfahren des Betriebs. Eine Herausforderung seien dann aber die kurzfristig herausgegebenen, besonderen Landesverordnungen für die Eröffnung des Fitnessstudios gewesen. Wie die Abstandsregelung, die drei Meter beträgt. „Ein Drittel der Geräte sind daher derzeit gesperrt oder wurden vorübergehend entfernt“, erklärt Clemens Hesterkamp. Doch er hat darauf geachtet, dass „alle ordentlich trainieren können“.

„Der Schutz für Mitglieder und das Trainingsteam ist das Wichtigste.“

Clemens Hesterkamp, Fitness-Bereichsleiter

Damit sich nicht zu viele Besucher auf einmal beim Fitness aufhalten, hat das „life-ness“ „Slots“ einrichtet. Das sind klar definierte Trainingszeiten. Per Internet, App oder am Telefon können die Mitglieder für sich einen solchen „Slot“ buchen. „75 Minuten lang kann trainiert werden. Dann gibt es eine 15-minütige Pause, bis der nächste Sportler kommt“, erläutert Weinlich. Die Pause wird für die Desinfizierung genutzt. Eine Mund-Nase-Maske muss beim Training nicht getragen werden. Wechselt man das Gerät und betritt die Trainingsfläche, ist das Tragen aber Pflicht. Das gilt auch beim Betreten des Freizeitzentrums. Das Desinfizieren der Hände ist erforderlich und jeder Besucher wird registriert. Die Umkleiden dürfen wegen der Hygienemaßnahmen derzeit nicht genutzt werden.

Marzena Weinlich vor der frisch gestrichenen Dusche im Außenbereich der Sauna.

Von den rund 50 Mitarbeitern im „life-ness“ sind jetzt 14 wieder vollbeschäftigt. Kurzarbeit haben noch die Mitarbeiter des Gastrobetriebs und der Sauna. „Wir stehen aber die ganze Zeit immer in Kontakt“, sagt Hesterkamp.

Die Zeit des Lockdown hat das „life-ness“ genutzt. Renovierungen wurden durchgeführt. Im Außenbereich der Sauna gab es einen neuen Anstrich für die Kabine der Kaltduschen. Das Wasser der Schwimmbecken wurde ausgelassen, die Becken chemisch gereinigt, Fliesenarbeiten erledigt. Eigentlich war das alles für die jährliche Revisionswoche vorgesehen. „Wir haben sie einfach vorgezogen“, sagt Marzena Weinlich.

Sie berichtet, dass es schon mehrere Anfragen gebe, wann Bad und Sauna starten. Für die Sauna stehe noch kein Datum fest. Ob Ende Mai die ersten Schwimmer wieder da sein werden, hänge davon ab, wie schnell das Land NRW die Vorgaben für diese Wiederaufnahme herausgebe. Erst dann werde man anfangen, die Becken zu füllen. Die Inbetriebnahme gehe aber nicht von 0 auf 100. So müsse auch das Gesundheitsamt vor der Freigabe noch die Wasserqualität prüfen. Außerdem müsse die Wassertemperatur für den Schwimmbetrieb erreicht werden.

Öffnungszeiten

Das Nessi-Kinderland bleibt bis auf Weiteres geschlossen, gleiches gilt für den Gastrobetrieb, der eng mit dem Indoor-Spielplatz verknüpft ist. Der Fitnessbereich ist werktags von 8 bis 22 Uhr geöffnet und (zwecks Terminvereinbarung) von 8.15 bis 21.30 Uhr telefonisch erreichbar; am Wochenende und am Feiertag ist von 9 bis 19 Uhr geöffnet, Tel. (0 21 95) 91 62-0.

www.life-ness.de

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Jungen und Mädchen zielen ins Schwarze
Jungen und Mädchen zielen ins Schwarze
Jungen und Mädchen zielen ins Schwarze
Der Klapperstorch landet jetzt in der Weststraße
Der Klapperstorch landet jetzt in der Weststraße
Der Klapperstorch landet jetzt in der Weststraße
Das Rathaus wird zur Schaltzentrale
Das Rathaus wird zur Schaltzentrale
Das Rathaus wird zur Schaltzentrale
Ordnungsamt: Hecke darf nicht in den Gehweg hineinwachsen
Ordnungsamt: Hecke darf nicht in den Gehweg hineinwachsen
Ordnungsamt: Hecke darf nicht in den Gehweg hineinwachsen

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kommentare