Lebensmittel für den Mittagstisch gespendet

In der Kirche St. Marien wurde mit den Kindern ein Erntedankgottesdienst gefeiert. Foto: Claudia Radzwill
+
In der Kirche St. Marien wurde mit den Kindern ein Erntedankgottesdienst gefeiert.

Katholische Gemeinde feierte Erntedankgottesdienst

Von Claudia Radzwill

Coronabedingt fallen in diesem Jahr große Erntedankumzüge wie der der Dorfgemeinschaft Önkfeld aus. Doch in den Kirchengemeinden wird der Erntedank gefeiert. Wie am vergangenen Sonntag in der katholischen Kirche St. Marien an der Bischof-Bornewasser-Straße. Der Familienmesskreis hatte den besonderen Gottesdienst für den Seelsorgebereich Radevormwald-Hückeswagen vorbereitet, bei dem sich alles ums Erntedankfest drehte.

Ins Auge fielen die großen Heuballen, mit Sonnenblumen und Maispflanzen umrahmt, die an einer Seite des Altars lagen. Die Heuballen hatten Mitglieder des Familienmesskreises beim Ortsbauern Holger Gesenberg in Altendorf abgeholt. „Dekoriert haben wir das alles in den letzten Tagen“, sagte Regina Lambert. Tochter Paula (9) hatte dabei geholfen. „Wir haben Kartoffeln, Gurken, Kürbisse mitgebracht“, erzählte sie. Auch die fanden Platz auf den Heuballen. „Von der Landbäckerei Fischer gab es noch das Brot mit der Aufschrift Erntedank 2021“, ergänzte die Mama.

Darüber hinaus hatte der Familienmesskreis zwei große Körbe aufgestellt – und den Aufruf gestartet, Obst und Gemüse heimischer Arten sowie haltbare, verpackte Lebensmittel zu spenden. „Die Körbe standen ein paar Tage zuvor schon im Foyer der Kirche, da war schon einiges zusammengekommen“, berichtete Regina Lambert.

Weitere Spenden kamen von den Gottesdienstbesuchern am Sonntag. Etwa von Svenja und ihrer Familie. Saft und Kekse hatten sie mitgebracht. Und ein Glas mit der Aufschrift „Erdbeermarmelade von Svenja“. „Die habe ich mit meiner Mama selbst gemacht“, erzählte die Sechsjährige. Auch Emilia (5) besuchte am Morgen mit ihrer Familie die Messe. Was sie in den Korb gelegt hat? „Ich habe Möhren mitgebracht“, verriet sie.

Die zu Erntedank dekorierten Heuballen und die Spendenkörbe bleiben noch bis heute in der Kirche stehen – dann feiert die Katholische Grundschule Lindenbaum dort ihren Schulgottesdienst. „Danach kommen alle gespendeten Lebensmittel dem Radevormwalder Mittagstisch zugute“, sagt Regina Lambert.

Den Gottesdienst hielt Pfarrvikar Michael Weiler. Begonnen hatte der Morgen mit einem kleinen Anspiel, in das die Kinder miteinbezogen wurden. Im Mittelpunkt stand die Geschichte eines Apfelbaums. Sonne und Regen sorgen dafür, dass ein kleiner Apfelkern zu einem Baum wird, der Früchte trägt. Die Kinder pinnten Bilder von Kern, Wolke, Sonne, Baum, Sonne, Blüten, Bienen und Äpfel im Laufe der Erzählung an eine Stellwand, so dass es am Ende eine Bildergeschichte ergab.

Der Familienmesskreis besteht derzeit aus sieben Mitgliedern – gern dürften es noch mehr sein. Einmal im Monat bereitet der Kreis eine Familienmesse vor. „Zuvor gibt es immer ein Vorbereitungstreffen“, erklärt Regina Lambert. Kontakt über Gemeindereferent Lukas Szczurek unter Tel. (01 72) 9 26 97 75.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Kunstwerk wird zu Nisthilfe für Wildbienen
Kunstwerk wird zu Nisthilfe für Wildbienen
Kunstwerk wird zu Nisthilfe für Wildbienen
Projektchor sucht Verstärkung
Projektchor sucht Verstärkung
Hackenberg war Stadtgedächtnis
Hackenberg war Stadtgedächtnis
Hackenberg war Stadtgedächtnis
Daniela Söhnchen bietet Ferienspaß mit Pferden
Daniela Söhnchen bietet Ferienspaß mit Pferden

Kommentare