Kleine Piraten kapern die Bibliothek

Kleine Piraten und Piratinnen der Kita Sprungbrett besuchten im Rahmen des Lesehelden-Projekts die Stadtbücheri.
+
Kleine Piraten und Piratinnen der Kita Sprungbrett besuchten im Rahmen des Lesehelden-Projekts die Stadtbücheri.

Kita Sprungbrett nimmt am Lesehelden-Projekt teil.

Von Claudia Radzwill

Radevormwald. Neun kleine Piraten „stürmten“ am Freitag die Stadtbücherei. „Es ist eine von drei Gruppen, die bei uns am Lesehelden-Projekt teilnehmen“, berichtete Ursula Knigge von der Kindertagesstätte Sprungbrett. Jede Gruppe habe ihr eigenes Thema. „Die Piraten haben den Anfang gemacht,“ erklärte sie. Mit Kollegin Heike Häußler begleitete Ursula Knigge die Jungen und Mädchen. Die wiederum hatten Mama, Papa oder Großeltern im Schlepptau. Denn an diesem Tag ging es darum, dass die Kleinen den Großen die Bibliothek zeigen.

Das Angebot der Bibliothek am Schlossmacherplatz kannten die Kleinen bereits von zwei früheren Besuchen her - die sind ein Baustein des Lesehelden-Projekts. „Zunächst lernen die Jungen und Mädchen die Bücherei kennen“, sagte Ursula Knigge. Beim zweiten Besuch holen sich die Kids Bücher und Spiele, um sich in der Leseecke damit zu beschäftigen. Nun erklärten die Drei- bis Fünfjährigen selbst, was es in der Bücherei gibt.

Elisabeth war mit Mama Anna Lange gekommen. Die beiden sind mit Bruder Constantin (11) öfter in der Kinderbücherei. Piraten mag sie auch, aber: „Conny-Bücher mag ich mehr“, verriet die Fünfjährige. „Die liest mir die Mama vor.“ Die schmunzelte: „Da haben wir auch schon fast alle durch.“ Nicole Schier war das erste Mal hier – und stöberte mit Sohn Joshua (4) durch die Regale. Gerade hatte er sich ein Buch mit „Lego“-Geschichten geschnappt und es sich auf einem Sitzkissen bequem gemacht. „Wir kommen jetzt bestimmt öfter hierher“, sagte seine Mama.

Das Lesehelden-Projekt wird gefördert von der Medieneinrichtung Borromäusverein durch die Initiative „Kultur macht stark“ des Bundesministeriums für Bildung und Forschung. Die Piratengruppe der Kita hat nun mit einem Piratenfrühstück, einer Schatzsuche im Wald und dem dritten Büchereibesuch ihr Projekt abgeschlossen. Die Waldgruppe startet jetzt. Bei ihr steht die „Zeitreise“ im Mittelpunkt. „Dann folgt noch die dritte Gruppe mit dem Thema Fußball“, berichtete Knigge. Jede Projektgruppe erhält außer Info-Material eine Förderung über 500 Euro. Davon werden Bücher, Spiele und Figuren für die Tonie-Hörspielboxen angeschafft.

Die Bücherei freut sich immer über den Besuch von Kitas und Grundschulen, sagte Leiterin Sandra Oetelshoven. Auch abseits des Lesehelden-Projekts werden Führungen angeboten. Für den Besuch sie einen Büchertisch zum Thema Piraten zusammengestellt.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Treckertreffen soll sich in Rade fest etablieren
Treckertreffen soll sich in Rade fest etablieren
Treckertreffen soll sich in Rade fest etablieren
Bei einzelnen Medikamenten gibt es Engpässe
Bei einzelnen Medikamenten gibt es Engpässe
Bei einzelnen Medikamenten gibt es Engpässe
Sparkassen-Fusion mit Köln erfolgt im Januar
Sparkassen-Fusion mit Köln erfolgt im Januar
Sparkassen-Fusion mit Köln erfolgt im Januar
Neue Lehrer nehmen die Arbeit auf
Neue Lehrer nehmen die Arbeit auf
Neue Lehrer nehmen die Arbeit auf

Kommentare