Karten müssen eingetauscht werden

Beim Weihnachtsmarkt verkaufte die Rua Kapaaf Bratwürstchen und Eierlikör mit Sahnehäuptchen, jetzt hoffen Thomas Lorenz (vorne) und alle anderen Jecken auf das „Kunterbunte Bürgerhaus.“ Foto: Claudia Radzwill
+
Beim Weihnachtsmarkt verkaufte die Rua Kapaaf Bratwürstchen und Eierlikör mit Sahnehäuptchen, jetzt hoffen Thomas Lorenz (vorne) und alle anderen Jecken auf das „Kunterbunte Bürgerhaus.“

Rua Kapaaf: „Kunterbuntes Bürgerhaus“ soll am 25. Februar stattfinden

Von Claudia Radzwill

Ein bisschen Frohsinn verbreiten, das möchte die Karnevalsgesellschaft „Rua Kapaaf Kunterbund“ in 2022 - und lässt das „Kunterbunte Bürgerhaus“ am Karnevalsfreitag, 25. Februar, stattfinden. So der Stand heute. Es werden aufgrund der Pandemie für den Besuch allerdings besondere Regeln gelten.

Wichtig: Alle Karten, die für die ausgefallene Sitzung im Jahr 2021 gekauft worden, behalten ihre Gültigkeit - sie müssen aber in neue Eintrittskarten umgetauscht werden. Das ist am Samstag, 15. Januar, möglich - zwischen 10 und 13 Uhr im Bürgerhaus am Schlossmacherplatz.

„Wir müssen die Karten umtauschen, da wir jetzt feste Plätze wegen der Nachverfolgbarkeit vergeben müssen“, erklärt Thomas Lorenz, der Senatspräsident. Nicht möglich sei eine Rücknahme der Karten. „Zum gleichen Zeitpunkt wird im Bürgerhaus allerdings eine Tauschbörse stattfinden“, sagt Lorenz. Wer seine Karte privat abgeben möchte, kann hierher kommen, ebenso wie Interessierte, die noch eine Karte ergattern möchten.

Freuen dürfen sich die Jecken beim „Kunterbunten Bürgerhaus“ unter anderem auf die Karnevalsgrößen Bernd Stelter, Motombo und das „Rumpelstilzchen“ alias Fritz Schopps. Schopps, allseits bekannt für den Ausruf „Spieglein, Spieglein“ wollte eigentlich 2021 von der Büttenrede seinen Abschied nehmen - er hat das Vorhaben um ein Jahr verschoben. „Wir haben im Vorfeld mit den Künstlern gesprochen. Alle haben zugesagt, dass, wenn die Sitzung stattfindet, sie dabei sein werden“, berichtet Thomas Lorenz.

Man liege bei 330 Besucherinnen und Besuchern

Im vergangenen Jahr feierte die Rua Kapaaf ihren Fastelovend zur gewohnten Stunde am Karnevalsfreitag coronakonform über eine Online-Plattform - mit Videos der Highlights vergangener Sitzungen. Dieses Jahr möchte man sich nun wieder in Präsenz treffen. „Natürlich könnten die Ministerpräsidenten immer kurzfristig noch anderes entscheiden und wir müssen alles absagen. Doch wir hoffen, feiern zu können. Und daher müssen wir jetzt planen“, sagt Thomas Lorenz.

Derzeit geht die Karnevalsgesellschaft Rua Kapaaf davon aus, dass die Veranstaltung unter Coronaschutzreglen laufen werde. „Wir haben uns dahingehend mit dem Radevormwalder Ordnungsamt abgesprochen“, erklärt Lorenz. Der Saal des Bürgerhauses fasst 440 Besucher, Veranstaltungen unter 500 seien in NRW nach dem aktuellen Stand möglich. „Da wir Tische aufstellen, liegen wir bei 330 Besuchern und Besucherinnen.“

Es gilt die 2G-plus-Regel, dass heißt, jeder und jede muss geimpft oder genesen und getestet sein (24-Stunden-Bürgertest). „Wir haben uns intern dann noch für eine Maskenpflicht während der Sitzung entschieden,“ sagt Thomas Lorenz. Für die Pause werden die Besucher geteilt - ein Teil sucht den Mehrzweckraum auf, der andere das Foyer im Bürgerhaus. „Das hat schon beim Konzert der Paveier im November im Bürgerhaus sehr gut geklappt,“, so Lorenz.

Es werde dieses Mal während der Sitzung auch keinen Kartenvorverkauf für das „Kunterbunte Bürgerhaus 2023“ geben, betont Lorenz. „Da werden wir bis Sommer abwarten und dann erst den Startschuss geben.“

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Rader Paradiesvogel wird solide
Rader Paradiesvogel wird solide
Rader Paradiesvogel wird solide
Bildungshaus nimmt die Arbeit auf
Bildungshaus nimmt die Arbeit auf
Bildungshaus nimmt die Arbeit auf
Seit dem Verkauf passiert nichts in einstiger Kirche St. Gangolf
Seit dem Verkauf passiert nichts in einstiger Kirche St. Gangolf
Seit dem Verkauf passiert nichts in einstiger Kirche St. Gangolf

Kommentare