Kampfkunstabteilung zählt nach einem Jahr 70 Mitglieder

Die Prüfung zum weiß-gelben Gürtel war erfolgreich. Trainer und Schüler (v.l.): Malena Baglieri, Maximilian Wicher, Tobias Meyer, Ippolito Baglieri, Vanessa Dietz, Silvia Palazzo und Yong-Hun Kim. Foto: Flora Treiber
+
Die Prüfung zum weiß-gelben Gürtel war erfolgreich. Trainer und Schüler (v.l.): Malena Baglieri, Maximilian Wicher, Tobias Meyer, Ippolito Baglieri, Vanessa Dietz, Silvia Palazzo und Yong-Hun Kim.

TuSpo Dahlhausen hat sein Angebot in der Krise erweitert

Von Flora Treiber

Der TuSpo Dahlhausen hat seit einem Jahr eine eigene Kampfkunstabteilung, die von Ippolito Baglieri geleitet wird. Trotz der Corona-Pandemie hat sich die junge Abteilung gut entwickelt und umfasst bereits 70 Schüler in allen Altersklassen. Der Leiter der Abteilung ist zufrieden mit der Entwicklung. „Wir haben viele neue Schüler gewonnen, die schon ihre ersten Taekwondo-Prüfungen abgelegt haben. Mit dem TuSpo Dahlhausen kann die Abteilung auch weiter wachsen, denn wir haben genug Kapazitäten bei der Hallenbelegung und den möglichen Trainingszeiten“, sagt Ippolito Baglieri, der von drei weiteren Trainern unterstützt wird. Die Sporthalle auf der Brede, in der alle Kampfsportler trainieren, ist gut ausgestattet und gibt der jungen Abteilung Raum, um in Kleingruppen zu trainieren. Seit diesem Sommer ist das Training wieder ohne Einschränkungen möglich, wenn alle Sportler einen 3G-Nachweis mitbringen.

Bei Taekwondo geht es um Respekt, Stärke, Disziplin und ein gutes Körpergefühl. Erst kürzlich absolvierten Maximilian Wicher, Tobias Meyer, Vanessa Dietz und Silvia Palazzo ihre Prüfung für den weiß-gelben Gürtel. Erfolgreich war auch die Europameisterschaft für die Kampfkünstler aus Radevormwald. Fünf Schüler von Ippolito Baglieri waren bei der Meisterschaft in Arnsberg und belegten vier erste Plätze und einen zweiten Platz. „Für uns ist es sehr gut gelaufen.“

Das Ladies-Kickboxen, das Frauen in ihrem Selbstbewusstsein und ihrer Selbstverteidigung stärken sollte, bietet der Tuspo Dahlhausen nicht mehr an, allerdings gibt es ein gemeinsames Kickboxen-Angebot für Männer und Frauen. Wer mit Kampfkunst beginnen möchte, kann Kontakt mit dem Verein aufnehmen oder zu den Trainingszeiten montags, mittwochs und donnerstags in die Turnhalle auf der Brede kommen. Ippolito Baglieri ist stolz auf die starke Entwicklung seiner Abteilung und freut sich auf die nächsten Prüfungen, Wettkämpfe und Trainingseinheiten mit seinen Schülern. Er bildet auch andere Übungsleiter aus, damit die Nachfrage in Zukunft mit genug Fachkräften gedeckt werden kann.

Für den TuSpo Dahlhausen ist die Erweiterung des Vereinsangebots positiv, denn es stärkt den Verein und stellt ihn breiter auf. Die Fußballsaison auf dem neuen Kunstrasenplatz auf der Brede ist im Sommer erfolgreich gestartet. Starke Vereinsarbeit ist wichtig, um den Standort mit dem neuen Sportplatz zu beleben und nicht nur für Fußballfans Angebote zu schaffen.

www.tuspodahlhausen.com

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Kinder schmücken Weihnachtsbaum
Kinder schmücken Weihnachtsbaum
Kinder schmücken Weihnachtsbaum
„Wuppermäuse“ in den Kita-Verband
„Wuppermäuse“ in den Kita-Verband
Sekundarschule präsentiert sich bunt
Sekundarschule präsentiert sich bunt
Sekundarschule präsentiert sich bunt
Rader Paradiesvogel wird solide
Rader Paradiesvogel wird solide
Rader Paradiesvogel wird solide

Kommentare