Helfen

Jugend packt Pakete zum Überleben

Fünf Kirchengemeinden arbeiten zusammen.

Eine gemeinsame ökumenische Aktion: Am Samstag, 11. Februar, werden 40 bis 50 Jugendliche aus fünf Radevormwalder Kirchengemeinden (reformierte Kirchengemeinde, katholische Kirchengemeinde St. Marien, Freie evangelische Gemeinde Grafweg, lutherische Kirchengemeinde und evangelische Kirchengemeinde Remlingrade/Dahlerau) im Zuge der Hilfsaktion „Radevormwald packt Pakete zum Überleben“ mit anpacken. „Das Organisationsteam mit Karl-Otto Osenberg, Heinz Engstfeld, Gerhard Mosner und Dieter Jeschke freuen sich über diese gemeinsame ökumenische Hilfsaktion von Radevormwalder Jugendlichen“, heißt es in einer Mitteilung.

Pfarrer Dr. Dieter Jeschke von der reformierten Kirchengemeinde ist froh darüber, dass die ökumenische Hilfsaktion überhaupt zustande kommt. Aus den fünf Kirchengemeinden kommen damit Jugendliche zusammen, begegnen sich und leisten wertvolle diakonisch-caritative Arbeit. Jeschke rechnet sowohl mit Kommunionkindern und Kindergotteskindern, aber auch mit einigen Erwachsenen. „Vielleicht mögen manche Jugendliche ja auch noch Geschwister oder Freunde mitbringen? Das ist gut möglich“, hofft Jeschke.

Vor dem Einpackenwird ein Film gezeigt

Er bittet alle Teilnehmer, am 11. Februar möglichst um kurz vor 10 Uhr in die Pack-Halle der Firma glow2be, Erlenbacher Straße, zu kommen. Firmeninhaber Heinz Engstfeld wird alle Gäste begrüßen und um 10 Uhr einen Film von einem der letzten Hilfseinsätze zeigen. „Wir werden sehen, wie Pakete mit den Hilfsgütern gepackt und dann in die Ukraine transportiert und dort verteilt werden“, berichtet Jeschke. Das sei sehr eindrücklich und könne gut in der religionspädagogischen Arbeit danach noch einmal besprochen werden.

In der Pack-Halle seien Tische aufgebaut. Die Jugendliche bekämen eine Anleitung fürs Packen. Alle Lebensmittel werden bereits vor Ort sein. Die Aktion soll bis 12 Uhr laufen. Engstfeld stellt Getränke für die Packer zur Verfügung.-rue-

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Wie Mensch und Hund ein Team werden
Wie Mensch und Hund ein Team werden
Wie Mensch und Hund ein Team werden
Rader überlebt Hubschrauberabsturz in den Tauern
Rader überlebt Hubschrauberabsturz in den Tauern
Rader überlebt Hubschrauberabsturz in den Tauern
Sven Schreiber sagt Triathlon ab
Sven Schreiber sagt Triathlon ab
Sven Schreiber sagt Triathlon ab
Parteien sorgen sich um Nachwuchs
Parteien sorgen sich um Nachwuchs
Parteien sorgen sich um Nachwuchs

Kommentare