Inzidenz im Kreis sinkt auf 602,5

-mick- In der vergangenen Kalenderwoche hat das Gesundheitsamt des Oberbergischen Kreises 1510 weitere Sars-CoV-2-Fälle an das Landeszentrum Gesundheit gemeldet. Das sind 955 Infizierte weniger als in der Woche zuvor. Zudem wurden sieben verstorbene Personen aus dem Oberbergischen Kreis an das Landeszentrum gemeldet, die vor ihrem Tod mittels PCR-Test positiv auf das Coronavirus getestet worden waren.

Gemeldet wurden ein 78-jähriger Mann aus Engelskirchen, ein 80-jähriger Mann aus Wipperfürth, eine 85-jährige Frau aus Lindlar, eine 82 Jahre alte Frau aus Gummersbach, ein 86-jähriger Mann aus Nümbrecht, ein 60 Jahre alter Mann aus Morsbach und eine 80-jährige Frau aus Nümbrecht. Damit erhöhte sich die Gesamtzahl der Verstorbenen seit Pandemiebeginn auf 424. Wie das Kreisgesundheitsamt weiter mitteilt, lag die Sieben-Tage-Inzidenz für den Oberbergischen Kreis gestern bei 602,5. In Radevormwald wurden in der vorigen Woche 82 Neuinfektionen gemeldet – 70 weniger als in der Woche zuvor. In Hückeswagen gab es in der Vorwoche ebenfalls 82 Neuinfektionen, das sind 82 weniger als in der vorherigen Woche.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Fahrer rastet aus und schlägt zu
Fahrer rastet aus und schlägt zu
Fahrer rastet aus und schlägt zu
37-Jähriger kollidiert mit Streufahrzeug
37-Jähriger kollidiert mit Streufahrzeug
37-Jähriger kollidiert mit Streufahrzeug
Kinder versuchen sich als Handwerker
Kinder versuchen sich als Handwerker
Kinder versuchen sich als Handwerker
Eine Info-Messe für junge Familien
Eine Info-Messe für junge Familien

Kommentare