Tradition

Hubertus-Feier mit dem Bläsercorps

Am 3. November Andacht mit Tiersegen.

Die Hubertus-Feier in der Pfarrkirche St. Marien findet wieder statt. 2021 war das Fest zu Ehren des heiligen Hubertus, des Patrons der Jäger, wegen Corona ausgefallen. Am Donnerstag, 3. November, ist es um 18 Uhr wieder soweit. „Traditionell wird der Abend vom Bläsercorps des Hegerings Ennepetal musikalisch begleitet“, kündigt Jörg Weber an, Vorsitzender der Kolpingfamilie St. Marien. Ebenfalls beteiligt sind die Kolpingfamilie St. Josef und der Kochclub „Gaumenfreude“.

Nach der Andacht wird auf dem Platz neben der Kirche die Tiersegnung stattfinden. Gegen 19.30 Uhr wird im benachbarten Caritashaus ein Wildgericht von den Mitgliedern des Kochclubs serviert. Die Kosten belaufen sich auf 15 Euro pro Person (zuzüglich Getränke). Die Teilnehmerzahl ist begrenzt auf 70 Personen. Anmeldung für das Essen bis 28. Oktober unter Tel. (02195) 2831 oder (02195) 1805. Der Erlös aus den Speisen und Getränken wird an eine Einrichtung in Rade gespendet: in diesem Jahr dem Bürgerbusverein. 

Der heilige Hubertus verfolgte der Legende nach als Jäger einen Hirsch, zwischen dessen Geweih plötzlich ein Kreuz aufleuchtete – was als Mahnung Gottes gedeutet wird, das Waidwerk nicht ohne Rücksicht auf die Natur zu betreiben. -s-g-

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Tragische Umstände führen vors Gericht
Tragische Umstände führen vors Gericht
Tragische Umstände führen vors Gericht
Die „Enthusiasmus-AG“ hat’s geschafft
Die „Enthusiasmus-AG“ hat’s geschafft
Die „Enthusiasmus-AG“ hat’s geschafft
Logo-Entwurf für Sekundarschule
Logo-Entwurf für Sekundarschule
Logo-Entwurf für Sekundarschule

Kommentare