Ehrenamtliches Engagement

Herbeck organisiert Christvesper

Selten ist ein Gottesdienst besser besucht als zu Weihnachten.

Und weil für viele der Gang in die Kirche an Heiligabend zur festen Tradition gehört, wollten sich die Herbecker nicht damit zufriedengeben, für die Christvesper in die Innenstadt zu fahren – statt wie sonst, vor der eigenen Haustür im Paul-Gerhardt-Haus zu feiern. Sie organisierten kurzerhand ihren eigenen Weihnachtsgottesdienst. Und tun das auch dieses Jahr.

2021 stellten Bärbel und Lucas Glaubitz mit Stefan und Conny Berghaus sowie Sandra Haupt-Schule eine eigene Christvesper im Paul-Gerhardt-Haus zusammen – mit Predigt, Musik und Weihnachtsgeschichte. Bis zum Ausbruch der Pandemie 2020, war es normal, dass im Gemeindehaus am späten Nachmittag des 24. Dezembers eine Christvesper zelebriert wurde. Im Pandemiejahr war dann alles anders: „Eigentlich bin ich katholisch, aber mein Mann und meine Schwiegermutter sind in der Gemeinde, und ich fand es sehr traurig für die Menschen vor Ort, dass es keinen Weihnachtsgottesdienst mehr geben sollte“, erzählt Conny Berghaus. Alle sollen fortan in der lutherischen Kirche an der Burgstraße Gottesdienst feiern.

Zur Premiere kamengleich 50 Besucher

Berghaus nahm Kontakt mit dem Presbyterium auf. „Dort wurde mir gesagt, wenn wir das ehrenamtlich auf die Beine stellen, dürften wir das machen.“ Ohne viel Werbung kamen bei der Premiere 50 Besucher zur Christvesper. Es gab eine Predigt, die Weihnachtsgeschichte wurde über ein Sandspiel erzählt, alle sangen zusammen.

Auch in diesem Jahr wird es am Samstag, 24. Dezember, 17 Uhr, eine besondere Christvesper im Paul-Gerhardt-Haus geben. Die Predigt übernimmt Pfarrerin Antje Blesenkemper. Für die Weihnachtsgeschichte haben sich die Ehrenamtler etwas Besonderes überlegt, mehr wollen sie noch nicht verraten. Für Musik sorgt Kirchenmusiker Martin Scheibner. „Unser Motto lautet ‚Licht, das die Hoffnung nährt‘“, verrät Berghaus. -sebu-

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

So wird 2023 in Rade Karneval gefeiert
So wird 2023 in Rade Karneval gefeiert
So wird 2023 in Rade Karneval gefeiert
Milchtankstelle wird zum Hofladen
Milchtankstelle wird zum Hofladen
Milchtankstelle wird zum Hofladen
Sie feilen bis zur letzten Minute am Auftritt
Sie feilen bis zur letzten Minute am Auftritt
Sie feilen bis zur letzten Minute am Auftritt
„Mir war sie eigentlich zu jung“
„Mir war sie eigentlich zu jung“
„Mir war sie eigentlich zu jung“

Kommentare