"Es gibt nun einmal keinen Kinder-Führerschein"

Ute Butz.
+
Ute Butz.

JUGENDAMT Erfolgreich gegen einen landesweiten Trend kämpft das Jugendamt der Stadt Radevormwald: Während in ganz Nordrhein-Westfalen immer mehr Kinder aus ihren Familien herausgeholt werden - insgesamt 11 533 Kinder und Jugendliche in 2012, das ist ein Anstieg um 8,6 Prozent - waren es hier im vergangenen Jahr nur acht Kinder. Tendenz: fallend.

"Denn in diesem Jahr hatten wir bisher noch keinen einzigen Fall", antwortet Dezernentin Ute Butz auf RGA-Anfrage. Eine mögliche Erklärung hat sie auch: "Es gibt bei uns in Rade ein großes präventives Netzwerk." Ein Beispiel dafür sei das "Baby-Begrüßungs-Paket", das es seit etwa vier Jahren gibt. So bekämen junge Eltern viele wichtige Informationen an die Hand - und eben auch einen ersten Kontakt zum Jugendamt.

"Kürzlich hatten wir wieder eine Situation...", berichtete Butz, ohne ins Detail gehen zu können, "aber die konnten wir einvernehmlich mit den Eltern regeln." Natürlich sei das immer das Ziel: Einer - oft vorübergehenden - Unterbringung von Kindern in Pflegefamilien oder Wohnheimen gingen immer andere Hilfsangebote voraus. In Rade gebe es junge Familien, denen woanders schon mal ein Kind weggenommen wurde. "Als sie dann hier wieder ein Kind bekamen, haben wir sofort unsere Hilfe angeboten", erklärt die Dezernentin. Und das wirke in den meisten Fällen.

Nicht lange her sei die Meldung einer Hebamme: Die hatte bemerkt, dass die junge Mutter krank war, also alleine mit dem Neugeborenen nicht klar kommen konnte. "Sie konnte in einem Mutter-Kind-Heim untergebracht werden." Es habe zudem auch jeder Jugendliche das Recht, selbst um eine "Inobhutnahmne" zu bitten. Landesweit mache das sogar 20 Prozent aller Fälle aus.

Butz: "Es gibt nun einmal keinen Kinder-Führerschein. Aber jeder kann mal in die Situation kommen, dass er in der Erziehung einen Rat braucht. Dafür sind wir da."

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Wie Mensch und Hund ein Team werden
Wie Mensch und Hund ein Team werden
Wie Mensch und Hund ein Team werden
Briefmarkensammler werben für Hobby
Briefmarkensammler werben für Hobby
Briefmarkensammler werben für Hobby
Nässe hatte sich durchs ganze Haus gefressen
Nässe hatte sich durchs ganze Haus gefressen
Nässe hatte sich durchs ganze Haus gefressen
Rader schlürfen gern Schietwettertee
Rader schlürfen gern Schietwettertee
Rader schlürfen gern Schietwettertee

Kommentare