Bühne

Furiose Komödie im Bürgerhaus

„Ein Mann, zwei Chefs“ am 25. Januar.

Am Mittwoch, 25. Januar, gastiert um 19.30 Uhr das Rheinische Landestheater Neuss im Bürgerhaus mit der Komödie „Ein Mann, zwei Chefs“ von Richard Bean. Die Handlung spielt im britischen Brighton in den 60er Jahren. Eigentlich ist Francis ein begnadeter Waschbrettspieler, doch sein Engagement in einer Skiffle-Band findet mit dem kometenhaften Aufstieg der Beatles sein jähes Ende. Alles dreht sich nur noch um sie! Dabei hat er ihnen erst zum Erfolg verholfen – zumindest denkt Francis das.

Statt als Musiker arbeitet er nun im britischen Gangster-Milieu und ergattert nicht nur einen, sondern gleich zwei Jobs bei unterschiedlichen zwielichtigen Gestalten. Schließlich braucht er Geld. Allerdings steht die erste Gehaltszahlung noch aus und unglücklicherweise erfordert die Arbeit für zwei Chefs, die nichts voneinander erfahren sollen, höchste Aufmerksamkeit. Beste Bedingungen also, für zahlreiche haarsträubende Situationen, die Francis nicht nur seinen Job kosten könnten. . .

Wem die Grundidee des Stückes bekannt vorkommt, der liegt richtig: Der Autor hat sich von Carlo Goldonis klassischer Komödie „Ein Diener zweier Herren“ aus dem Jahr 1746 inspirieren lassen. Die Handlung wurde ins 20. Jahrhundert verlegt und funktioniert ebenso gut wie 200 Jahre zuvor.

Soundtrack wird von einer Liveband gespielt

Das Publikum darf sich bei dieser aberwitzigen Geschichte auf tolle Charaktere, grandiose Slapstick-Einlagen und einen furiosen Soundtrack freuen, der von einer Liveband gespielt wird. Das Stück wird mit Pause aufgeführt, Ende ist gegen 22 Uhr (Dauer etwa zwei Stunden und fünf Minuten plus Pause, Pause nach etwa 73 Min.). Der Einlass ist ab 19 Uhr, die Einführung ab 19.10 Uhr.

Karten gibt es in der Stadtbücherei, Reservierung unter Tel. (0 21 95) 93 21 77 oder an der Abendkasse. Zuschauer müssen Hygiene-Regeln befolgen (Mund-Nase-Bedeckung ist keine Pflicht, wird aber weiterhin empfohlen). -s-g-

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Foto zeigt die Kaiserstraße - Leserin erkennt sich
Foto zeigt die Kaiserstraße - Leserin erkennt sich
Foto zeigt die Kaiserstraße - Leserin erkennt sich
Muslime möchten anderen helfen
Muslime möchten anderen helfen
Muslime möchten anderen helfen
Micaela Schäfer überrascht am Markt
Micaela Schäfer überrascht am Markt
Micaela Schäfer überrascht am Markt
So wird 2023 in Rade Karneval gefeiert
So wird 2023 in Rade Karneval gefeiert
So wird 2023 in Rade Karneval gefeiert

Kommentare