Unterricht

Für jedes Kind gibt’s die passende Schule

Blick auf die Sekundarschule an der Hermannstraße.
+
Blick auf die Sekundarschule an der Hermannstraße.

Gymnasium oder Sekundarschule? Infoabend für Eltern am 15. November.

Von Joachim Rüttgen

Radevormwald. Für viele Viertklässler beginnt in diesen Tagen eine sehr spannende Phase ihrer Grundschulzeit. Zusammen mit ihren Eltern müssen sie abwägen, auf welche weiterführende Schule sie nach Klasse 4 gehen. Die Grundschulen selbst geben jedem Mädchen und Jungen eine Empfehlung mit auf den Weg, aber die ist nun mal nicht bindend. Denn die endgültige Entscheidung liegt immer in den Händen der Eltern, die im besten Fall zusammen mit dem Nachwuchs die geeignete Schulform finden.

Die Stadt Radevormwald möchte dabei ein wichtiger Gesprächspartner sein und lädt deshalb für kommenden Dienstag, 15. November, 19 Uhr, gemeinsam mit den beiden weiterführenden Schulen in der Stadt – Sekundarschule und Theodor-Heuss-Gymnasium – zu einem großen Informationsabend zu den weiterführenden Schulen in Radevormwald in die Aula der GGS Stadt ein.

Wichtig zu wissen: In Radevormwald können derzeit alle Schulabschlüsse absolviert werden. „Der Informationsabend zu den Schulformen der weiterführenden Schulen möchte auf das Bildungsangebot in Radevormwald aufmerksam machen“, heißt es dazu in der Einladung. Jedem Kind, egal welche Grundschulempfehlung ausgesprochen wurde, kann in Radevormwald eine geeignete Schulform angeboten werden. Je nach Empfehlung können Schüler in Radevormwald an der Sekundarschule oder am Theodor-Heuss-Gymnasium angemeldet werden.

Beide Schulen sind eng miteinander verzahnt

Der Eingang zum Theodor-Heuss-Gymnasium.

Eine Laufbahnentscheidung muss dabei aber noch nicht zwingend nach der 4. Klasse getroffen werden. „Durch einen Kooperationsvertrag sind die Sekundarschule und das Theodor-Heuss-Gymnasium eng miteinander verzahnt. Damit wird die Oberstufe des THG auch zur Oberstufe der Sekundarschüler, die am Ende der Sekundarstufe I die entsprechende Qualifikation erreichen“, erläutert Britta Knorz vom Schulamt.

Bürgermeister Johannes Mans ermutigt die Eltern dazu diese Chance, um sich umfassend zu informieren, zu nutzen. Dank des Informationsabends könnten Eltern sich schon frühzeitig eine Meinung über den weiteren Schulverlauf Ihres Kindes bilden. „Die Schulanmeldungen für beide Schulformen für das Schuljahr 2023/2024 werden Anfang Februar 2023 stattfinden“, kündigen Mans und Knorz an.

Britta Knorz ist es wichtig, dass der Schulträger das wichtige Thema des Schulwechsels aufgreift. „Wir freuen uns, wenn viele Eltern sich informieren lassen. Wer Fragen hat, kann sich gerne an Britta Knorz wenden, Tel. 02195 6804570, E-Mail:

britta.knorz@radevormwald.de

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Der Nikolaus kommt am 6. Dezember zu „Axel's Kiosk“
Der Nikolaus kommt am 6. Dezember zu „Axel's Kiosk“
Der Nikolaus kommt am 6. Dezember zu „Axel's Kiosk“
Auch nach langer Zeit erkennen sich die Klassenkameraden wieder
Auch nach langer Zeit erkennen sich die Klassenkameraden wieder
Auch nach langer Zeit erkennen sich die Klassenkameraden wieder
Radevormwalder sollen ihr Auto öfter stehen lassen
Radevormwalder sollen ihr Auto öfter stehen lassen
Radevormwalder sollen ihr Auto öfter stehen lassen

Kommentare