Firmen werben beim "Tag der Ausbildung" um Azubis

29 Unternehmen stellten sich und ihre Arbeit vor - auf der Suche nach Auszubildenden. Diese hatten Gelegenheit, in den Arbeitsalltag der Betriebe hineinzuschnuppern. Zum dritten Mal veranstaltete das Radevormwalder Unternehmer-Netzwerk "RUN" am Samstag den Tag der Ausbildung.

"Wir bieten hier allen jungen Menschen, die auf der Suche nach Berufsperspektiven sind, die einmalige Chance, sich über die Betriebe in unserer Stadt zu informieren", brachte es Klaus Lüttgenau von "RUN" auf den Punkt.

Hauptstandort für die "Ausbildungsmesse" war in diesem Jahr das Theodor-Heuss-Gymnasium. Dutzende Stände mit Infomaterial und Ansprechpartnern erwarteten die Besucher. "Es gibt in diesem Jahr eine Neuheit", verrät Klaus Lüttgenau. "Wir bieten zusätzlich Vorträge über Themen an, die für Berufseinsteiger wichtig sind." Zum Beispiel: Wie schreibe ich eine Bewerbung? Oder auch: Wie finde ich heraus, wo meine Stärken und Schwächen liegen?

Shuttle-Bus brachte die Besucher zu den Unternehmen

"Darüber hinaus haben aber auch zahlreiche Unternehmen ihre Türen geöffnet", erzählte Lüttgenau. Ein Shuttle-Bus brachte die Besucher vom Gymnasium zu den verschiedenen Firmen. Einer dieser Betriebe ist Kuhn Edelstahl. Rund 270 Mitarbeiter hat das Stahl-Unternehmen. "Man muss präsent sein, wenn man neue Auszubildende für sich gewinnen will", sagte der Technische Ausbilder Andreas Döbler. Er blieb gelassen, obwohl am Samstag nicht viele Interessierte vorbeischauten. "Zu uns kommen die jungen Männer oder Frauen sehr gezielt", so Döbler. Im vergangenen Jahr habe Kuhn zwei Frauen, die sich beim Tag der Ausbildung vorgestellt hatten, auch als Auszubildende eingestellt.

Einen besonders großen Besucherandrang konnte die Firma Gira verzeichnen. "Über den Tag verteilt sind das rund 300 bis 400 Besucher", sagte Personalleiter Martin Brochhaus. Kein Wunder, denn Gira zählt zu den in Deutschland führenden Herstellern von Elektroinstallationstechnik. "Wir haben schon seit 13 Jahren den Tag der Ausbildung", berichtete Brochhaus. Organisiert wird das Ganze von den Auszubildenden selbst: "Damit die Schüler mit Gleichaltrigen reden können."

Einer vom Organisationsteam ist Tobias Wittmann: "Wir haben diesen Tag seit sechs Monaten geplant." Die Azubis führten die Gäste auch durch die Firma - auf technischem oder kaufmännischem Rundgang.

HINTERGRUND

RUN Zum dritten Mal organisierte das Rader Unternehmer-Netzwerk den Tag der Ausbildung. Rund 200 Firmen mit 289 Personen gehören dem Netzwerk an, das 2005 gegründet wurde.

Auch interessant

Kommentare zu diesem Artikel