Einsatz

Feuerwehr übt mit heiklem Drehbuch

Im ehemaligen Gemeindezentrum.

Von Stefan Gilsbach

Einheiten der Freiwilligen Feuerwehr Radevormwald und Mitglieder des Dahlhausener Ortsvereins des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) haben am vergangenen Freitagabend gleich zwei Szenarien für den Ernstfall geübt.

Die Einheiten Radevormwald und Herkingrade sowie die Löschgruppen aus Remlingrade und Önkfeld wurden gegen 19.30 Uhr zum Wartburghaus, dem inzwischen leer stehenden einstigen lutherischen Gemeindezentrum, gerufen.  Am Übungsort erwartete die Einsatzleitung ein Gebäudebrand mit erheblichem Rauchaustritt - sowie ein nervöser Hausmeister, welcher mit seiner Art durchaus für einiges an Durcheinander bei der Übung gesorgt hatte.

Das heikle Drehbuch für die Übung lautete: eine Person noch im Gebäude, eine weitere Person vermisst.

Schnell wurden durch den Zugführer und den Gruppenführern die verschiedensten Aufgaben verteilt. Angriffstrupps zur Erkundung im Gebäude sowie zur Menschenrettung wurden mit Atemschutz ausgerüstet, die Wasserversorgung wurde aufgebaut.

Weiter wurden Sicherungstrupps ausgerüstet, sowie mit Unterstützung des DRK die Versorgung der geretteten Personen vorbereitet.

Gegen 21 Uhr folgteein zweiter Probeeinsatz

Um die Ansprüche der Übung zu steigern, hatten die Organisatoren nicht nur den „zerstreuten“ Hausmeister in das Drehbuch eingebaut,  sondern auch den Ausfall eines Gruppenführers.

Dennoch wurde die Übung gemeistert, und nachdem es eine Abschlussbesprechung mit der Übungsleitung gegeben hatte, folgte gegen 21 Uhr ein zweiter Probeeinsatz, der ein ähnliches Szenario aufwies.

 Am Ende zeigten sich die Führungskräfte und der Wehrführer sehr zufrieden mit der Leistung der Beteiligen. Wie schon bei den vorhergegangenen Übungen  wurden alle Beteiligten von Bürgermeister Johannes Mans als Dankeschön für ihr Engagement zu einem Essen eingeladen.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Der Nikolaus kommt am 6. Dezember zu „Axel's Kiosk“
Der Nikolaus kommt am 6. Dezember zu „Axel's Kiosk“
Der Nikolaus kommt am 6. Dezember zu „Axel's Kiosk“
Auch nach langer Zeit erkennen sich die Klassenkameraden wieder
Auch nach langer Zeit erkennen sich die Klassenkameraden wieder
Auch nach langer Zeit erkennen sich die Klassenkameraden wieder
Radevormwalder sollen ihr Auto öfter stehen lassen
Radevormwalder sollen ihr Auto öfter stehen lassen
Radevormwalder sollen ihr Auto öfter stehen lassen

Kommentare